Zarte Putenspieße mit Gemüse vom Grill

Wie jedem Koch oder Köchin einfache aber zarte Putenspieße mit Gemüse vom Grill gelingen.

Gerade im Sommer, wenn es draußen sehr heiß ist, ißt man lieber etwas Leichtes und Zartes, da der Hunger oftmals nicht so groß ist wie bei niedrigeren Temperaturen. Dieses Rezept für zarte Putenspieße mit Gemüse vom Grill kann wirklich jeder zubereiten, auch wenn er absoluter Anfänger am Grill ist.Putenspieße vom Grill

Die Zutaten für dieses Gericht sind:

1 Kilogramm gewürftelte Putenstücke

2 große Zwiebeln

2 rote, gelbe oder grüne Paprika

1 Zuchini

1 Packung Ziegenkäse

ein Salzsteuer und eine Pfeffermühle

Notwendige Utensilien: Holz- oder Metallspieße

Die Zubereitung

Schälen Sie die beiden Zwiebeln und teilen diese in jeweils 4 gleichgroße Stücke. Schneiden Sie die Paprika ebenfalls in passende Würfel. Wenn Sie sich für den Ziegenkäse entschieden haben, wird auch dieser in gleichgroße Würfelstücke geteilt. Je gleichmäßiger die Stücke sind, desto besser ist am Ende auch das erreichte Grillergebnis. Bei unterschiedlicher Dicke sind manche Zutaten schon weich und die anderen noch hart. Also arbeiten Sie an dieser Stelle bitte so exakt wie möglich. Die Zuchini empfehlen wir in etwa 1 Zentimeter dicke Scheiben zu schneiden.

Damit die Zutaten besser auf den Spieß und wieder herunter kommen, ölen Sie die Spieße ganz leicht mit etwas Olivenöl ein! Nun schieben Sie  ein Stück Zuchini, dann ein Stück Käse, dann ein Stück Paprika und ein Stück Putenfleisch in beliebiger Reihenfolge auf den Spieß. Tipp: Wenn Sie mit einer Zuchinischeibe beginnen und abschließen, ruscht der Rest nicht mehr so einfach vom Spieß. Deshalb ist unsere Empfehlung, mit den Zuchinischeiben zu beginnen. Danach spielt die Reihenfolge der Zutaten keine Rolle mehr. Nun salzen und pfeffert man das Grillgut nach Belieben.

Die Grillspieße werden ganz besonders zart, wenn Sie von zwei Seiten ca 5 Minuten richtig heiß gegrillt  und dann noch für ca 3 Minuten an den warmen Rand des Grills gelegt werden. Dann kann das Grillgut noch etwas nachgaren (sehr wichtig bei Putenfleisch – es muss durch sein!) und bleibt dann aber sehr weich und schmeckt sehr lecker.

Das ist auch ein perfektes Gericht zum schnellen Abnehmen!

Rezept: Brathähnchen vom Grill

Rezept: Brathähnchen vom Grill

Rezept: Brathähnchen vom Grill
H Padleckas 17:21, 6 November 2005 (UTC)

 

Ein tolles Rezept: Brathähnchen vom Grill.
Grillhähnchen scheinen lecker zu sein, denn nicht umsonst gibt es diese mobilen Grillwagen, die zum Beispiel vor großen Supermärkten stehen. Ein Huhn oder Hähnchen zu grillen ist auch keine Hexerei und gelingt immer, zumindest im Kugelgrill :). Das schöne bei einem Grillhuhn ist, es ist stressfreies Grillen. Wenn der Grill einmal Temperatur hat, wartet man einfach 60 Minuten und das Essen ist fertig. Passend dazu, da man so ziemlich exakt die gleichen Temperaturanforderungen hat , sind gefüllte Kartoffeln.

Die Zutatenliste:

  • ein Huhn
  • 1 Liter Cola
  • 1 Liter Apfelsaft
  • 1 Liter Orangensaft
  • 5 Lorbeerblätter
  • 1 Zwiebel
  • Paprikapulver
  • Chiliflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Kräuter
  • Knoblauch
  • Honig
  • brauner Zucker

Als erstes wird das ausgewaschene Hähnchen in einer sogenannten Brine eingelegt und das am Besten über Nacht. Für die Brine Cola, Apfelsaft und O-Saft in einen großen Topf zusammen mit der Zwiebel, den Lorbeerblättern und den frischen Kräutern verrühren. Dazu kommen 2 EL Paprika und 2 EL Chiliflocken, Salz, Pfeffer sowie ein EL Hönig und das Huhn. In dieser Mischung bleibt das Huhn im Kühlschrank eingelegt und wird ggf. ein bis zwei mal gewendet. Die Brine zieht ins Fleisch, macht es zart und bringt bis tief ins Innere einen leckeren Geschmack.

Der nächste Arbeitsschritt ist den Grill anzuzünden. Achtet darauf, das das Huhn indirekt gegrillt wird und ihr die Kohle zum Beispiel um eine Ikea Edelstahlschüssel etc. im Grill schüttet. Dann verbrennt das Hähnchen nicht auf dem Grill durch die starke und vor allem direkte Hitze. Ein weiterer Vorteil der Edelstahlschüssel, ihr könnt sie mit Wasser, Wein oder Bier befüllen.

Man kann aber auch das Rezept: Brathähnchen vom Grill noch verfeinern, in dem man das Grillgut mit Bier befeuchtet. So trocknet das Hähnchen auf dem Grill nicht aus. Wenn man das Huhn vorher nur mit Paprika und noch nicht mit Salz gewürzt hat, gibt es noch einen guten Trick. So ca 10 Minuten, bevor man den Gockel herausnimmt, pinselt man ihn noch mit Salzwasser ein. Dadurch wird die komplette Haut extrem knusprig und schmeckt doppelt lecker. Der Grill sollte eine Temperatur von 200° haben, wenn ihr mit dem grillen beginnen wollt.

Lasst es euch schmecken!

Weihnachtsbraten vom Grill – das Rezept für den Gänsebraten vom Kugelgrill

Das Rezept für einen Gänsebraten vom Grill. Weihnachten kann man auch schön den Braten Grillen um genau zu sein ist in diesem Rezept der Braten eine Gans, die Heiligabend auf den Tisch soll. Das Rezept für den gegrillten Weihnachtsbraten ist denkbar einfach und entlastest die Küche. Somit können im Backofen andere Leckereien zubereitet werden.

Benötigt werden die folgenden Zutaten für den Weihnachtsbraten:

  • 1 Gans
  • 4 Äpfel
  • 200 gr Backpflaumen
  • 4 Zwiebeln
  • 2 EL getrockneter Beifuß
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung des Weihnachtsbratens
Die Gans waschen und Abtupfen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und einem EL des Beifuß einreiben. Die Zwiebeln, Apfel, Backpflaumen und den restlichen Beifuß kleinschneiden und vermischen. Die Gans befüllen und mit einem Kochfaden zunähen. Schon ist die Gans für den Grill vorbereitet.

Grill Setup
Der Weihnachtsbraten also die Weihnachtsgans wird indirekt gegrillt. In der Mitte des Kugelgrills sollte eine große Auffang- / Tropfschale stehen, die ein klein wenig mit Wein und Kräutern befüllt wird. Nicht zu viel Kohle Anzünden, wir brauchen nur 170 – 200 Grad in der Kugel um die Weihnachtsgans auf Kerntemperatur zu bekommen.

Weihnachtsgans grillen
Wenn der Grill stabil läuft, kommt die Gans auf den Grill. Achtet drauf, das die Gans mittig über der Tropfschale liegt, Gänse verlieren viel Fett und wir wollen ja keinen Fettbrand im Grill haben. Zudem empfiehlt es sich die Gans regelmäßig mit einer Fleischgabel anzustechen, damit das freigesetzte Fett und der Saft aus dem inneren Ablaufen können. Da sich alles in der Tropfschale sammelt, hat man dort einen wunderbaren Sud aus dem man die Soße machen kann. Wer die Gans rosa mag, bringt sie auf eine Kerntemperatur von 75 – 80 Grad, wer die Gans durchbraten möchte sollte sie bei 90 Grad vom Grill nehmen. Die Grilldauer ist abhängig vom Gewicht des Ausgangsmaterials, zwischen 2 und 4 Stunden ist alles drin. Kurz vor Ende der grillzeit die Ganz noch ein – zwei mal mit Salzwasser einstreichen, das macht eine knusprige Kruste.

Als Beilagen kann man Rotkohl und Klöse nehmen. Allerdings ist der Backofen frei, so das man auch andere Leckereien wie z.B. Rosmarinkartoffeln darin machen kann.

 

 

 

Grillrezepte für das Oktoberfest

Ein eigenes Oktoberfest geplant und noch auf der Suche nach den passenden Grillrezepten? Wie wäre es mit den folgenden Oktoberfest Grillrezepten?

 

gegrillte Schweinshaxe mit Sauerkraut und Knödel
Die Schweinshaxe braucht nachdem Sie auf dem Grill ist, noch 1 – 1,5 Stunden. In der Zeit kann man wunderbar in der Küche Sauerkraut und Knödel machen. Gegrillte Haxen sind ein zünftiges bayrisches Gericht, wovon 3 Stück auf einen Kugelgrill mit ~57cm Durchmesser passen. Zum Rezept

 

deftiges bayrisches Brathähnchen
Auch ein gutes Brathähnchen passt zu einer Mass Bier. Ein entsprechendes Rezept haben wir schon einmal Veröffentlicht.

 

Steckerlfisch
Jeder der schon einmal auf dem Oktoberfest war wird die leckeren Steckerlfische kennen. Wahlweise Forelle oder Makrele sind die Grundlage. Die Fische gut abwaschen, von beiden Seiten mit einem Messer 3-4 mal tief einschneiden, marinieren, den Holzstock durchschieben und ab auf den Grill damit. Idealerweise beträgt der Abstand zur Glut 50 – 60 cm, was sich mit Backsteinen sehr gut realisieren lässt. Nach 20 Minuten sind die Sterkerlfische fertig.

 

Marinieren würde ich den Fisch mit folgenden Zutaten: Sals, Pfeffer, Zitronensaft, Rosmarin, Thmian, Salbei, Petersielie Dill, Minze, Knoblauch. Alles schon klein machen und mit einem hochwertigen Öl vermischen. Dazu eine leckere Brezel, ein Traum!

 

Als Nachtisch noch eine bayerisch Creme und eine Käseplatte mit Obazda und Bavaria Blue, schon ist für das leibliche Wohl gesorgt

ausgefallene Grillrezepte nicht nur für Kindergeburtstage

Mit oder für Kinder zu Grillen kann mal was ganz anderes auf dem Grill bedeuten! Man kann es sich einfach machen und einfach Hähnchenbollen grillen. So bekommt man die Kinder eines Kindergeburtstages auch mit dem Grill satt, man kann aber sich aber auch mal ein klein wenig mühe geben und wirklich leckere und ausgefallene Sachen grillen.

Rezept für selbstgemachte Hähnchennuggets:

  • Hühnchenbrust
  • Eier
  • Mehl
  • Nachos oder Tortliachips

Die Hühnchenbrust waschen und in Würfel schneiden. Die Chips noch in der Tüte kleinbröseln (je kleiner,  je besser), das geht sehr gut mit einer Teigrolle. Die Eier in einem tiefen Teller aufschlagen und einen zweiten Teller für das Mehl bereit stellen. Nun wird die Hünchenbrust mit Salz und Pfeffer gewürzt, in Mehl und Ei gewendet und anschließend mit den Chipskrümeln paniert. Dann kommen die Nuggets auf den Spieß und werden im vorgeheiztem Kugelgrill bei ca. 180 Grad 25 Minuten indirekt gegrillt. Es bietet sich an einen Spießhalter zu benutzen, damit die Nuggets keinen direkten Kontakt zum Grillrost haben.

Rezept für Lutscher vom Grill:

  • 10 Bratwürstchen (ergeben ca 50 Lutscher)
  • 1 Block Gouda
  • ca. 600g Bacon
  • Magic Dust (Gewürzmischung)
  • Schaschlickspieße aus Holz
Als erstes, die Spieße ins Wasser legen! Die Bratwürstchen der lange nach in Streifen schneiden, so das man 4-5 Streifen je Würsten hat. Den Käse in Würfel schneiden (2x2cm) und würzen. Eine Scheibe Bacon um den Käse wickeln, eine Scheibe Bratwurst um den Bacon wickeln. Alles mit dem Spieß fixieren. Grill anwerfen (direkte Hitze) Alufolie so plazieren, das der Lutscherkopf über der Glut ist, der Schaschlikspieß aber auf der Alufolie liegt. Wenn der Käse zerläuft die Bande rufen und sich wundern wie schnell die Lutscher weg sind. Die Lutscher gehen auch für Erwachsene als kleiner Snack sehr gut.
Rezept für Flammkuchenbrötchen vom Grill
  • (Aufback)Brötchen
  • Schmand / Creme fraîche
  • Schinken
  • geriebenen Käse
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Schnittlauch
bei den oben genannten Zutaten handelt es sich um Optionen. Wie man letzten Endes die Brötchen macht, bleibt Geschmackssache. Schinken in ganz kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel das Creme fraiche, den Schinken, den geriebenen Käse und die Gewürze / Kräuter vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, ggf. über Nacht ziehen lassen. Aufbackbrötchen halbieren und schön dick bestreichen. Bei 180°C indirekter Hitze 10-15 überbacken.
und doch noch die Hühnchenbollen für Kinder
  • Hühnchenbollen, nicht mariniert!
  • Honig
  • Ketchup
  • SojaSoße

8 EL dünnflüssigen Honig, 8 EL Tomaten Ketchup, 2 EL Sojasauce zu einer Marinade vermischen. Hähnchenbollen in einen Plastiksack geben und die Marinade dazu. Nach 2h können die Bollen schon auf den Grill. Ca. 1h bei mittlerer Hitzen im Kugelgrill indirekt gar werden lassen und sich nur noch wundern wie die Bollen weggehen!

Rezept für das Stockbrot

  • 500 g Weizen- /und Roggenmehl
  • 1 Ei
  • halbes Paket Hefe
  • 1 EL Butter
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Salz
  • etwas getrocknetes Basilikum
  • etwas getrocknetes Oregano
Aus Mehl, Milch und Hefe den teig anrühren und 15 Minuten an einem warmen Ort ziehen lassen. Anschliessend Ei, Salz und Kräuter dazu geben und noch einmal 45 Minuten ziehen lassen. Die Zeit kann man schön nutzen um entsprechende Äste zu besorgen und die Rinde zu entfernen. Anschliessend den teig um den Ast und leicht drehend über die restliche Glut halten. Nicht zu nah, dann wird der Teig schwarz und ist innen noch nicht durch. Kinder haben ohne Aufsicht nicht am Grill zu suchen!
Grill Bananen
  • Bananen
  • Schlagsahne
Für den Fall der Fälle, das die Gäste noch nicht satt sind. Bananen auf den Grillrost, wenn die Kohle ihren Höhepunkt schon hinter sich hat. Die Schalen werden schwarz, das ist normal. Die bananen sind fertig, wenn man mit der Gabel aufdrücken kann und die Banane dabei leicht nachgibt. Bananen öffnen, austropfen lassen und dann mit frischer Schlagsahne servieren.

 

Download: Liste der Kern- / Gartemperatur von Rind, Schwein, Geflügel, Wild und Fisch

Alles eine Frage der richtigen Temperatur, vor allem wenn man einen Kugelgrill oder einen Smoker nutzt. Die Anordnung der Kohle lässt ein indirektes grillen im geschlossenen Behälter zu, die fleischlosen Tests haben gezeigt das die Temperatur stabil bleibt. Als das lecker Grillfleisch auf das Rost legen und den Deckel schließen. Wer das zum ersten macht, den beschleicht schnell ein ungutes Gefühl. Was passiert da jetzt mit meinem Fleisch und wann ist es gar (also durch)? Wer kein digitales Grillthermometer (zum Test) hat, welches die aktuelle Temperatur aus dem Grill nach draußen meldet, der kann auf ein herkömmliches Gar-Thermometer zurückgreifen. Für Kugelgrillnutzer ist dabei empfohlen, den Deckel gerade anzuheben, dann bleibt recht viel Hitze unter dem Deckel und bei dem Temperaturcheck gehen die Temperaturen nicht direkt in den Keller.
Das Grillgut ist dann fertig, wenn im inneren die Gartemperatur erreicht wurde. Definition: Die Gartemperatur ist die im Rezept angegebene Temperatur, bei der Lebensmittel gegart werden sollen, um das bestmögliche Garergebnis zu erlangen.
Ich habe mal ein wenig gegoogelt und für die gängigen Grillgerichte aus Rind, Schwein, Fisch, Geflügel, Wild, Kalb und Co. mir eine Liste der Gartemperaturen zusammengeschrieben.Diese biete ich euch zum Download an:  Liste_Gar_Temperaturen_Download

Fleisch selbst marinieren – Gründe und Rezepte

Mariniertes Fleisch im Discounter zu kaufen ist immer eine so eine Sache. Wer mal ein Blick auf die Zutaten wirft, wird schnell merken, das da nicht viel steht – warum wohl? Weil die Zutatenliste nicht zum Kauf anregen würde! Viele Anbieter haben in Ihren Grillprodukten Milchzucker, was zum Beispiel Menschen nicht bekommt, die unter einer Laktoseintoleranz leiden. Auch sonst gibt es bei fertig mariniertem Fleisch alles, was die Chemielabore der Lebensmittelindustrie so hergeben: Emulgatoren, Stärke, Stabilisatoren, Aromastoffe, Geschmacksverstärker, färbende Stoffe oder Säuerungsmittel.

In einem Test hat die Stiftung Warentest einmal fertig mariniertes Grillfleisch unter die Lupe genommen, das Ergebnis bereitet Magenschmerzen. Bei allem getesteten Geflügelprodukten max. nur Note „befriedigend“ Abgesehen von den chemischen Zutaten, gibt es noch weitere gute Gründe kein mariniertes Fleisch zu kaufen:

  • man kann das Fleisch nicht sehen, man hat keine Ahnung wie das so aussieht, ob es noch frisch ist
  • oft wird fett als Geschmacksträger in der Marinade eingesetzt, das macht das Fleisch fetter als es eigentlich ist
  • man kann nicht erkennen ob das Fleisch noch gut ist. Wenn man daran riecht, riecht es nach Marinade
  • man den Geschmack des Fleisches nicht individuell bestimmen und diverse Köstlichkeiten kann man besser selbst machen

Marinade zum Grillen selber machen

Marinieren kann man Schwein, Rind und Geflügel.  Jetzt marinieren und gleich grillen funktioniert aber leider auch nicht. Idealerweise bekommt Marinade Zeit um das Aroma an das Fleisch abzugeben und das Fleisch gleichzeitig zart zu machen. Dazu sollte man das Fleisch am Vorabend marinieren und eingepackt in einem Gefrierbeutel im Gühlschrank ziehen lassen. Gefrierbeutel haben den Vorteil, das man sie drehen und wenden kann, so kommt die Marinade an jedes Stück und und in jede Ecke kommt. Einfache Marinaden bestehen aus einem hochwertigem Öl, gerne hochwertigem Olivenöl bei Rind oder Schwein, etwas Knoblauch und einem Spritzer Zitrone. Man kann auch kleine gehackte Kräuter hinzu geben, doch muss man aufpassen, Kräuter verbrennen auf dem Grill und können dabei einen komischen Eigengeschmack entwickeln. Um euch mal einen Einblick zu geben, wie ich so mariniere, habe ich euch meine Klassiker einmal zusammen geschrieben.

Knoblauchmarinade für Pute

2-3 Knoblauchzehen pressen und mit mit 80 ml Sojaöl vermischen. Wer mag gibt noch geraspelte Paprika oder Chili hinzu. reicht für 2 -3 Portionen Putenbrust

Honig – Knoblauch Marinade für Hähnchenbrust

4 Esslöffel Rapsöl oder Sonneblumenöl (kein Olivenöl)
1 Zitrone oder Limette
1 Esslöffel Honig
2-4 Knoblauchzehen
1 kleine Chili

Zitrone / Limette ausdrücken, Honig dazu geben, gepressten Knoblauch zugeben und etwas Chili. Das alles in einen Beutel geben und die Hähnchenbrust dazu. Wichtig, vor dem grillen Abtropfen lassen.

Marinade für Holzfäller oder Nackensteak

1 Esslöffel Öl
6 Esslöffel Ketchup
2 Esslöffel Kräuteressig
2 Esslöffel Honig
1 Zwiebel
frisch gemahlener Pfeffer
etwas Paprikapulver rosenscharf
etwas getrocknete Kräuter wie Basilikum, Oregano und Kerbel

Wie gehabt, alles mischen und die trockengetupften Steaks lagenweise in Marinade einlegen und 2-3 dafür sorgen das die Marinade frisch auf das Fleisch kommt. Die Zutaten reichen für 6-8 Steaks.

Wie ihr seht, sind Marinaden einfach zu zubereiten. Ein bisschen Kreativität und ein gut gefüllter Küchenschrank tragen den Rest dazu bei. So könnt ihr euch Sicher sein, das ihr frisches Fleisch unter der Marinade habt und bestimmt die Geschmacksrichtung und die Würzung komplett selbst.