Schweinshaxe grillen – Rezept

Schweinshaxe grillen ist die richtige Entscheidung für das private Oktoberfest im Garten. Benötigt wird dafür eine Schweinshaxen bzw. Eisbein mit Knochen, das gute Stück sollte so um die 700 gr. auf die Waage bringen.
Als erstes einen großen Topf mit Wasser füllen und dort Pfefferkörner, Wacholderbeeren Lorbeerblätter und eine geviertelte Zwiebel zugeben. Den Sud einmal aufkochen und anschließend die Temperatur fallen lassen, so das das Wasser nicht mehr kocht. Schweinshaxe rein und 1,5 Stunden leicht vor dem Siedepunkt des Wassers ziehen lassen.
In der Zwischenzeit kann man den Grill für das indirekte Schweinshaxen grillen vorbereiten. Bitte denkt für die Mitte an ein Wasserbad, damit die Haxe nicht zu trocken wird. Stellt die Temperatur auf 200 Grad ein.
Die Schweinshaxe aus dem Wasserbad entnehmen. Rautenförmig leicht einschneiden, mit Kümmel und Salz einreiben. Die Schweinshaxe kommt auf den Grill und wird mit einem Grillthermometer versehen. Nach 1 – 1,5 Stunden sollte die Haxe eine Kerntemperatur von 80 – 85 Grad erreicht haben und fertig sein.

 

Grillthermometer, die Gar- und/oder Kerntemperatur messen sind notwendig, wenn man Fleisch für 30 Euro und mehr in den Grill legt und dann auch noch den Deckel verschließt. Kugelgrills sind eine feine Sache, man erwartet den Besuch zum Grillabend und macht stressfrei Low & Slow bei niedrigen Temperaturen. Das Grillgut liegt da wo es hingehört, und man kann sich recht stressfrei daran machen, die letzten Vorbereitungen zu treffen. Die meisten Kugelgrills, Grillstationen und Gartenküchen haben zwar ein Deckelthermometer, welches die Gartemperatur anzeigt, aber wie weit das Fleisch im Kern ist, kann man von außen nicht sehen. Wer zu oft den Deckel lupft, verliert notwendige Temperaturen und verlängert unnötig die Grillzeit.

Mit einem Funk Grillthermometer hat man auch nicht den Stress, ständig zum Grill zu laufen und zu schauen, ob das Fleisch nun die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat. Man kann gemütlich mit seinen Freunden und einem kalten Bier am Tisch sitzen und trotzdem das wertvolle Grillgut im Auge behalten. Na wenn das mal kein echter Luxus ist!

Dutch Oven – Rezepte – Teil 4

Mit dem Dutch Oven kochen – die besten Rezepte für den Dutch Oven. Vorne weg ein Tipp: Wenn mal alle 20 Minuten den Deckel des Dutch Ovens um ca. 45 Grad weiter dreht, dann hat man von oben keine Hot Spots und somit keine verbrannten Stellen. Den Topf selbst kann man auch ab und an weiter drehen, da aber unten in der Regel weniger Kohlen liegen, sollten Hot Spots kein Problem sein.

 

 

  • Der Grillsportverein bietet in seiner Rezeptdatenbank einige leckere Rezepte für den Dutch Oven an. So gibt es dort Rezepte für Kartoffelaufläufe, Schichtfleisch, Rippchen, und, und, und…
  • Auch das Magazin Fire & Food hat einige Rezepte für den Dutch Oven im Internet. Hier gibt es so leckere Sachen wie: Cowboy Bohnen, Fischsuppe, Geschmortes Wildschwein, Kartoffelbrot aus dem Dutch Oven, Kartoffel-Lauch-Walnuss-Gratin, Kartoffel-Wirsing-Eintopf, Krustenbraten, Lammcurry, Landbrot, Lasagne Naturale, Pfirsich Cobbler und weitere Leckere Rezepte für den Dutch Oven.
  • Auch zu empfehlen ist die Rezeptdatenbank der Webseite fire eaters bbq.net. Hier finden sich ebenfalls viele Rezepte für den Dutch Oven.

Temperatursteuerung am Dutch Oven:
Gusseisen hat die angenehme Eigenschaft die Hitze langsam aufzunehmen, zu speichern und gleichmäßig an das Kochgut abzugeben. Ein häufiger „Anfängerfehler“ ist es, zu ungeduldig zu sein und dann mehr Glut zu verwenden als es gut ist. Gusseisen braucht nun mal seine Zeit um auf Temperatur zu kommen. Dafür hält es anschließend die Hitze sehr lange und braucht nur noch ein wenig „nachgeheizt“ zu werden.
Wie viel Glut und Hitze man zum Gelingen der Speisen benötigt, hat man nach ein paar Benutzungen heraus. Um den Einstieg ein wenig zu erleichtern raten wir „Camp – Oven – Neulingen“ Holzkohlebriketts (Grillies…) zu verwenden. Das hat den Vorteil, dass die Resultate wiederholbar sind, da die Energieabgabe immer gleich ist. Für eine Temperatur von 180°C gilt folgende Faustformel:

Anzahl Grillies = Durchmesser des Topfes (in Zoll) x 2

Für eine gleichmäßige Wärmeverteilung legen Sie bitte immer mehr Kohlen auf den Deckel als unter den Dutch Oven. Folgende Tabelle gibt Aufschluss über die zu verwendende Anzahl Grillies und deren Platzierung:

Temperatur

>>> 8″ <<<

>>>10″ <<<

>>> 12″ <<<

Boden

Deckel

Boden

Deckel

Boden

Deckel

160 °

4

8

6

10

8

12

170 °

5

9

7

11

9

13

180 °

6

10

8

12

10

14

190 °

7

11

9

13

11

15

200 °

8

12

10

14

12

16

weitere Linktipps zum Thema:
Excel Rezept / Mengenangaben Umrechnungstabelle für Dutch Oven
Eine Gebrauchsanweisung für den Dutch Oven

 

Weiter mit:
Dutch Oven – Geschichte – Teil 1
Dutch Oven – Kaufberatung – Teil 2
Dutch Oven – Pflege und Umgang – Teil 3
Dutch Oven – Rezepte und Tipps – Teil 4

Oder in den Grillshop

Rezept für original ungarisches Gulasch

Das beste Rezept für original Gulasch. Wenn es draußen ein wenig kälter wird und man eigentlich keine Lust mehr hat zu grillen, dann sollte man trotzdem im Garten kochen! das original ungarische Paprika Gulasch ist eine Deligatesse und ein echte Empfehlung. Man kann es wahlweise mit einem Gulaschkessel am Schwenkgrill, mit einer Gulaschkanone oder in einem Gulaschtopf.
Die Zutaten:

  • 1 kg Schweinenacken
  • 5 Zwiebeln
  • 8 große Kartoffeln
  • 3 Möhren
  • 2 Paprikaschoten
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 80 gr. Schmalz
  • 1 Chilischote
  • 200 ml Öl
  • 1 EL Kümmelpulver
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Zucker
  • 125 ml lieblichen Rotwein
  • Salz und Pfeffer.

Die Zubereitung:
Zwiebeln grob schneiden und in Öl glasig anbraten. Das Fleisch in mundgerechten Stücken schneiden und dann mit kurz in den Zwiebeln anbraten. 1,5 Liter Wasser zugeben und würzen mit Salz, Pfeffer (viel), Paprikapulver, Kümmelpulver und dem gehaktem Knoblauch.
Die Kartoffeln kleinschneiden und, dazu geben und alles für 30 Minuten köcheln lassen. Möhren kleinschneiden, mit dem Zucker und dem Tomatenmark in einen Topf geben. Paprika würfeln, Petersielienwurzeln kleinschneiden (dicke scheiben). Nachdem die Kartoffeln dazu gekommen sind, braucht man noch ca. 30 Minuten. Insgesamt sollte das Original ungarische Gulasch ca. 1,5 Stunden über dem Feuer sein.
Das kann man alles auch im Gulaschtopf über dem Feuer machen!

Empfehlenswert sind die folgenden Grillutensilien bei Amazon:

 

Rezept für Bacon Marmelade

Dieses Rezept für Bacon Marmelade ist der Hammer! Wer sich die Speck Marmelade nicht aufs Frühstücksbrot schmieren möchte kann dem Baby einen anderen Namen geben wie z.B. Bacon Relish, Bacon Jam und kann damit Fingerfood zaubern.

 

Die Zutaten:

  • 200 – 300 g Bacon oder Speck
  • 1/2 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 EL Zucker
  • 120 ml Kaffee
  • 30 ml Ahornsirup
  • 30 ml Apfelessig
  • 1/2 TL Tabasco

 

Auf gehts!
Den Bacon würfeln, dabei etwas von dem weisen Fett separieren, das wird extra benötigt. Den Bacon in eine Pfanne geben und auslassen. Den separierten Fettrand glasig anschwitzen, den Zucker hinzugeben und karamelisieren lassen. Zwiebel, Knoblauch, Kaffee und Ahornsirup zugeben und das ganze ca. 2h leicht köcheln lassen. Alle 30 Min. ca. 50 ML Wasser hinzugeben. Zum Schluss mit Salz, Zucker und Tabasco abschmecken. Wenn die Würfel noch zu groß sind, das ganze kurz durch den Mixer und ab in ein Glas damit. Guten Appetit!

Infografik – Grilltemperaturen

Infografiken sind eine feine Sache. Jetzt habe ich sogar eine Infografik zum Thema Grillen / BBQ gefunden. Die Infografik zeigt einfach auf, wie lang das Grillgut – gleich ob direkt / indirekt und bei welcher Hitze auf den Grill muss. Ich finde es eine gelungene Sache!

 

 

 

 

 

ausgefallene Grillrezepte nicht nur für Kindergeburtstage

Mit oder für Kinder zu Grillen kann mal was ganz anderes auf dem Grill bedeuten! Man kann es sich einfach machen und einfach Hähnchenbollen grillen. So bekommt man die Kinder eines Kindergeburtstages auch mit dem Grill satt, man kann aber sich aber auch mal ein klein wenig mühe geben und wirklich leckere und ausgefallene Sachen grillen.

Rezept für selbstgemachte Hähnchennuggets:

  • Hühnchenbrust
  • Eier
  • Mehl
  • Nachos oder Tortliachips

Die Hühnchenbrust waschen und in Würfel schneiden. Die Chips noch in der Tüte kleinbröseln (je kleiner,  je besser), das geht sehr gut mit einer Teigrolle. Die Eier in einem tiefen Teller aufschlagen und einen zweiten Teller für das Mehl bereit stellen. Nun wird die Hünchenbrust mit Salz und Pfeffer gewürzt, in Mehl und Ei gewendet und anschließend mit den Chipskrümeln paniert. Dann kommen die Nuggets auf den Spieß und werden im vorgeheiztem Kugelgrill bei ca. 180 Grad 25 Minuten indirekt gegrillt. Es bietet sich an einen Spießhalter zu benutzen, damit die Nuggets keinen direkten Kontakt zum Grillrost haben.

Rezept für Lutscher vom Grill:

  • 10 Bratwürstchen (ergeben ca 50 Lutscher)
  • 1 Block Gouda
  • ca. 600g Bacon
  • Magic Dust (Gewürzmischung)
  • Schaschlickspieße aus Holz
Als erstes, die Spieße ins Wasser legen! Die Bratwürstchen der lange nach in Streifen schneiden, so das man 4-5 Streifen je Würsten hat. Den Käse in Würfel schneiden (2x2cm) und würzen. Eine Scheibe Bacon um den Käse wickeln, eine Scheibe Bratwurst um den Bacon wickeln. Alles mit dem Spieß fixieren. Grill anwerfen (direkte Hitze) Alufolie so plazieren, das der Lutscherkopf über der Glut ist, der Schaschlikspieß aber auf der Alufolie liegt. Wenn der Käse zerläuft die Bande rufen und sich wundern wie schnell die Lutscher weg sind. Die Lutscher gehen auch für Erwachsene als kleiner Snack sehr gut.
Rezept für Flammkuchenbrötchen vom Grill
  • (Aufback)Brötchen
  • Schmand / Creme fraîche
  • Schinken
  • geriebenen Käse
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Schnittlauch
bei den oben genannten Zutaten handelt es sich um Optionen. Wie man letzten Endes die Brötchen macht, bleibt Geschmackssache. Schinken in ganz kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel das Creme fraiche, den Schinken, den geriebenen Käse und die Gewürze / Kräuter vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, ggf. über Nacht ziehen lassen. Aufbackbrötchen halbieren und schön dick bestreichen. Bei 180°C indirekter Hitze 10-15 überbacken.
und doch noch die Hühnchenbollen für Kinder
  • Hühnchenbollen, nicht mariniert!
  • Honig
  • Ketchup
  • SojaSoße

8 EL dünnflüssigen Honig, 8 EL Tomaten Ketchup, 2 EL Sojasauce zu einer Marinade vermischen. Hähnchenbollen in einen Plastiksack geben und die Marinade dazu. Nach 2h können die Bollen schon auf den Grill. Ca. 1h bei mittlerer Hitzen im Kugelgrill indirekt gar werden lassen und sich nur noch wundern wie die Bollen weggehen!

Rezept für das Stockbrot

  • 500 g Weizen- /und Roggenmehl
  • 1 Ei
  • halbes Paket Hefe
  • 1 EL Butter
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Salz
  • etwas getrocknetes Basilikum
  • etwas getrocknetes Oregano
Aus Mehl, Milch und Hefe den teig anrühren und 15 Minuten an einem warmen Ort ziehen lassen. Anschliessend Ei, Salz und Kräuter dazu geben und noch einmal 45 Minuten ziehen lassen. Die Zeit kann man schön nutzen um entsprechende Äste zu besorgen und die Rinde zu entfernen. Anschliessend den teig um den Ast und leicht drehend über die restliche Glut halten. Nicht zu nah, dann wird der Teig schwarz und ist innen noch nicht durch. Kinder haben ohne Aufsicht nicht am Grill zu suchen!
Grill Bananen
  • Bananen
  • Schlagsahne
Für den Fall der Fälle, das die Gäste noch nicht satt sind. Bananen auf den Grillrost, wenn die Kohle ihren Höhepunkt schon hinter sich hat. Die Schalen werden schwarz, das ist normal. Die bananen sind fertig, wenn man mit der Gabel aufdrücken kann und die Banane dabei leicht nachgibt. Bananen öffnen, austropfen lassen und dann mit frischer Schlagsahne servieren.

 

8 Rezepte für leckere Burger im Download

Leckere Rezepte für Burger und Burgerbrötchen (Buns) im Download. Wer einen ausgefallenen Burger selber machen möchte braucht auch die richtigen Brötchen dazu. Damit wären wir schon einmal bei dem ersten Rezept in unserem Download! Danach folgen 8 leckere und ausgefallene Burgervarianten aus der Beef. Unter anderem gibt es die Rezepte für:

  • Thai Chicken Burger (mit Chili, Hähnchen, Ananas)
  • Pulpo Royal Burger
  • MC Hirsch (Burger mit Wildfleisch)
  • Big Tasty Shrimp (Garnelen Burger)
  • Double Black Reuben (Kalbbrust und Sauerkraut)
  • Goatcheese Burger (feigensenf, und Ziegenkäse)
  • Beef!-King

 

Rezept für Burger Brötchen (Buns)

Wer Burger selbst machen möchte geht am besten zum Metzger, kauft sich dort Nacken und dreht es selbst durch den Wolf um sich seine Paddys zu formen. Wer dabei zu fertigen Bürger Brötchen (Buns) greift ist selber schuld. Gute Buns kann man auch leicht selbst machen. Sie schmecken besser!, enthalten weniger Chemie und sie sind für einen selbst gegrillten Burger das richtige!

Zutaten für 4 Buns:

  • 175 g Weizenmehl Type 550
  • 10 g frische Hefe
  • 40 ml lauwarme Flüssigkeit
  • 5 g Honig
  • 10 g Magermilchpulver
  • 10 g geschmolzene Butter
  • 1 kleines Ei
  • 4 g Meersalz
  • Gewürz
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • etwas Eiweiß zum Bestreichen
  • ca. 2 TL Sesam

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. In diese Mulde Hefe, Flüssigkeit (z.B. Bier, Milch, Wasser etc), Gewürzzutaten, Honig, Milchpulver geben. Den Teig durchkneten und ca. 10 Minuten an einem warmen Ort ziehen lassen. Dann die restlichen Gewürze einfüllen, die Butter, das Ei und die Mischung zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den teig weitere 15 Minuten ziehen lassen. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen, etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und die 4 Stücke zu dicken und runden Fladen (8-10 cm Durchmesser) verarbeiten. Die Buns auf ein Blech mit Backpapier legen, mit Wasser bestreichen und wieder 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit schon mal den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Bevor die Buns jetzt in den Ofen kommen, werden sie noch einmal dünn mit Eiweis bestrichen und das Sesam kommt drauf. Eine feuerfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Backofens stellen und die buns für ca. 15 Minuten im Ofen backen bis sie hellbraun sind. Tipp: Damit die Buns nicht austrocknen kann man sie nach einem ersten abkühlen in einer Tupperdose aufbewahren, dann bleiben sie schön zart.