das perfekte Steak – Fleisch und Zubereitung

Das perfekte Steak zu braten oder zu grillen ist nicht unbedingt einfach, unsere kleine Steakkunde zeigt die richtige Auswahl des Fleisches und die richtige Zubereitung in 5 Schritten.

1. Wo Steak drauf steht ist kein perfektes Steak drin

Minutensteaks sind keine Steaks! Es kommt auf die dicke des Steaks an und die richtige Position, aus der es geschnitten wurde. Minutensteaks z.B. sind aus der Hüfte geschnitten, grobporig und viel zu dünn. Auch abgepackte Steaks vom Discounter sind nicht das richtige Ausgangsmaterial, sie sind in der Regel nur 2-3 cm dünn geschnitten. Wenn man das Fleisch auspackt und graue oder braune Stellen hat, dann sind diese Stücke schon zu lang gelagert. Fleisch sollte immer durch und durch rot sein.
Das perfekte Steak ist aus dem Roastbeef geschnitten und ein damit ein Teil der Rückenlende, mit Fett leicht überzogen und verfügt über eine schöne Maserung. Ein Steak sollte 3 – 5 dick sein bevor es in die Pfanne kommt. Also, kaufen sie Ihr Steak an der Frischetheke, frisch abgeschnitten von einem schönen Stück Roastbeef.

2. Das perfekte Steak vorbereiten

Das Fett nicht abschneiden und das Fleisch nicht würzen! Fett ist der Geschmacksträger bei Fleisch, lassen sie es bei dem Braten oder Grillen dran. Es kann immer noch auf dem Teller abgeschnitten werden. Das Fleisch leicht parieren (kleine Anleitung bei Youtube ), also mit der Schneitdfläche auf das Fleisch klopfen um die oberen Fasern zu zertrennen. Wenn das Steak jetzt mit Pfeffer gewürzt würde, würde der Pfeffer nur in der Pfanne verbrennen und Bitterstoffe freisetzen. Das perfekte Steak wird vor dem Braten lediglich gesalzen.

3. Die richtige Hardware und Software um das Steak zu braten

Wer sein Steak auf dem Herd zubereitet, greift zur beschichteten Teflonpfanne. Was die Zubereitung angeht, gehe ich jetzt gar nicht auf das Thema Gusseisern ein (Glaubensfrage), Zielsetzung ist es, das das Fleisch nicht ankleben kann. In die Pfanne kommt keine Butter, kein Butaris und auch kein Olivenöl. Da man ja das Fleisch schmecken möchte nehme ich geschmacksneutrales Keim- oder Pflanzenöl.
Wichtig ist das anbraten. Der Fleischsaft soll erhalten bleiben und die Poren müssen sich verschließen. Deshalb erfolgt das Anbraten mit möglichst hoher Hitze. Das gleiche gilt für das perfekte Steak vom Grill.

4. Die Garzeit des perfekten Steaks

Es kommt drauf an, wie der Gast sein persönlich perfektes Steak bestellt hat. Um eine schöne Kruste hinzubekommen, braucht es je Seite nur 1-2 Minute(n) mit größtmöglicher Hitze cross anzubraten. Grundsätzlich wird ein Steak nicht mit einer Gabel gewendet, also angestochen. Gerne aber mit einer ordentlichen Grillzange. Mit der zweiten Seite kommen Thyminan, Knoblauch und andere frische Kräuter in die Pfanne. Spätestens jetzt – sollte der Backofen vorgeheizt sein (180 Grad) oder – die kohlefreie Stelle auf dem Grill frei sein. Das Fleisch kommt nun für 8 – 10 Minuten in diese Ruheposition. Wer es in der Küche macht, sollte das Steak auf Brot legen, so ist sichergestellt, das das perfekte Steak nicht zu lang im Fett und im eigenen Sud lagert.
Gar ist das Steak, wenn man mit dem Daumen in das Fleisch drückt und es dem gleichen Gefühl entspricht, als wenn man in seinen Handballen drückt. Je lockerer das Steak ist, je mehr ist es Blutig, wenn das Steak härter ist, ist es durch.
Anschließend kommt das Steak noch einmal bei heißer Butter in die Pfanne und wird von jeder Seite noch einmal 30 – 45 Sekunden in der Butter und frischen Kräutern angebraten.

5. Die richtigen Steakbeilagen

Den Teller mit frischem Salat dekorieren und mit einem guten Olivenöl und etwas Zitronensaft beträufeln. Das perfekte Steak dazugeben und seinem Gast servieren. Fertig ist das perfekte Steak.

20% Rabatt Gutschein für Dry Aged Steaks

aktuell bietet Gourmetfleisch wieder ordentliche Rabatte an. Unter anderem gibt es diese Vergünstigungen:

  • 20 Rabatt auf Dry Aged Rumpsteak
  • 20% Rabatt auf Dry Aged Entrecote
  • 20% Rabatt auf US Entrecote
  • 20% Rabatt auf Argentinisches Rumpsteak
  • 20% Rabatt auf die Gourmetpakete
  • 20% Rabatt auf Lammkeule
  • 20% auf Desserts
  • 20% auf Vorspeisen
  • 15% auf Gourmetburger
  • 10 % auf Wildlachs
Direkt zu den Angeboten geht es nach Klick auf die Grafik
Gourmetfleisch Angebote
Gourmetfleisch Angebote

Das perfekte Dry Aged Steak

Mit Dry Aged Irish Gold Beef bietet der Online-Steakspezialist Gourmetfleisch.de neuerdings einen besonderen Leckerbissen: trocken am Knochen abgehangenes Rindfleisch von irischen Hereford-Rindern. Drei Wochen lang ist es in Kältekammern nahe dem Gefrierpunkt gereift.

„Unter Feinschmeckern hat trocken gereiftes Fleisch in den letzten Jahren Kultstatus erlangt. Es besitzt einen besonders intensiven Geschmack und ist sehr zart“, erläutert Burkhard Schulte, Inhaber von Gourmetfleisch. „Mit unserem neuen Angebot beleben wir eine alte Metzgertradition und entsprechen der großen Nachfrage unserer Kunden. Um diese Delikatesse genießen zu können, müssen sie ab sofort nicht mehr nach New York reisen, wo Dry Aged Beef in den bekannten Steakhäusern zum Kult-Angebot gehört. Unsere Kunden können trocken gereifte Rumpsteaks, Entrecôte/Rib-Eye oder Côte de Boeufbestellen und zwischen portionierten Steaks 2x 300g, einer 1.000g Portionspackung oder einem ganzen Stück wählen und zu Hause genießen. Wir liefern sie ihnen aroma-versiegelt und perfekt gekühlt vor die Haustür.“

Für die bei Feinschmeckern so begehrten Eigenschaften des Dry Aged Beef sind vor allem zwei Prozesse verantwortlich: Zum einen verliert das Fleisch bei der trockenen Reifung durch das Verdunsten mindestens 20 Prozent an Masse, wodurch es seinen unverwechselbaren intensiven Geschmack erhält; zum anderen wird das Fleisch durch den Reifeprozess außergewöhnlich zart.

Für das Dry Aging kann nur hochwertiges, stark fetthaltiges Rindfleisch verwendet werden, dessen Fett möglichst gleichmäßig verteilt sein sollte. Früher war es gängige Methode, mit der Metzger ihr Rindfleisch reifen ließen. Heute wird hauptsächlich das Wet Aging angewandt, die Vakuumreifung im eigenen Saft, die ökonomischer ist, weil der Reifungsprozess schneller und ohne Gewichtsverlust abläuft. Gourmetfleisch.de – Die besten Steaks online hier!

[Info_Box]

GOURMETFLEISCH.DE

Gourmetfleisch ist weltweit für seine Kunden unterwegs um nur die besten Steaks anbieten zu können. Der Privatkundenshop www.gourmetfleisch.de verzaubert den Gaumen vieler Feinschmecker in ganz Deutschland. Das kulinarische Sortiment umfasst eine große Auswahl an frischen und hochwertigen Premium Steaks.

Seit der Gründung im April 2008 gehört der Privatkundenshop www.gourmetfleisch.de mit mehr als 15.000 Privatkunden zur größten online Theke für frische Steaks in Deutschland.

Die Bestellung erfolgt bequem über das Internet und wird innerhalb von 48h nach Bestelleingang zu Hause in Empfang genommen.

Zum kulinarischen Konzept von gourmetfleisch.de gehört ein ebenso außergewöhnlicher Kundenservice.
– 100% Zufriedenheitsgarantie
– Zustellung innerhalb von 24 h möglich
– Pflichtbewusstes Handeln – Co2 neutrale Versendung
– Steaktimer-APP, der 24h Steakberater!
– NEU! FÜR STEAKLIEBHABER IN KÖLN
Die Feierabendzustellung am selben Tag – ohne Mehrkosten!
[/Info_Box]

Grillrezepte für das Oktoberfest

Ein eigenes Oktoberfest geplant und noch auf der Suche nach den passenden Grillrezepten? Wie wäre es mit den folgenden Oktoberfest Grillrezepten?

 

gegrillte Schweinshaxe mit Sauerkraut und Knödel
Die Schweinshaxe braucht nachdem Sie auf dem Grill ist, noch 1 – 1,5 Stunden. In der Zeit kann man wunderbar in der Küche Sauerkraut und Knödel machen. Gegrillte Haxen sind ein zünftiges bayrisches Gericht, wovon 3 Stück auf einen Kugelgrill mit ~57cm Durchmesser passen. Zum Rezept

 

deftiges bayrisches Brathähnchen
Auch ein gutes Brathähnchen passt zu einer Mass Bier. Ein entsprechendes Rezept haben wir schon einmal Veröffentlicht.

 

Steckerlfisch
Jeder der schon einmal auf dem Oktoberfest war wird die leckeren Steckerlfische kennen. Wahlweise Forelle oder Makrele sind die Grundlage. Die Fische gut abwaschen, von beiden Seiten mit einem Messer 3-4 mal tief einschneiden, marinieren, den Holzstock durchschieben und ab auf den Grill damit. Idealerweise beträgt der Abstand zur Glut 50 – 60 cm, was sich mit Backsteinen sehr gut realisieren lässt. Nach 20 Minuten sind die Sterkerlfische fertig.

 

Marinieren würde ich den Fisch mit folgenden Zutaten: Sals, Pfeffer, Zitronensaft, Rosmarin, Thmian, Salbei, Petersielie Dill, Minze, Knoblauch. Alles schon klein machen und mit einem hochwertigen Öl vermischen. Dazu eine leckere Brezel, ein Traum!

 

Als Nachtisch noch eine bayerisch Creme und eine Käseplatte mit Obazda und Bavaria Blue, schon ist für das leibliche Wohl gesorgt

Dutch Oven – Rezepte – Teil 4

Mit dem Dutch Oven kochen – die besten Rezepte für den Dutch Oven. Vorne weg ein Tipp: Wenn mal alle 20 Minuten den Deckel des Dutch Ovens um ca. 45 Grad weiter dreht, dann hat man von oben keine Hot Spots und somit keine verbrannten Stellen. Den Topf selbst kann man auch ab und an weiter drehen, da aber unten in der Regel weniger Kohlen liegen, sollten Hot Spots kein Problem sein.

 

 

  • Der Grillsportverein bietet in seiner Rezeptdatenbank einige leckere Rezepte für den Dutch Oven an. So gibt es dort Rezepte für Kartoffelaufläufe, Schichtfleisch, Rippchen, und, und, und…
  • Auch das Magazin Fire & Food hat einige Rezepte für den Dutch Oven im Internet. Hier gibt es so leckere Sachen wie: Cowboy Bohnen, Fischsuppe, Geschmortes Wildschwein, Kartoffelbrot aus dem Dutch Oven, Kartoffel-Lauch-Walnuss-Gratin, Kartoffel-Wirsing-Eintopf, Krustenbraten, Lammcurry, Landbrot, Lasagne Naturale, Pfirsich Cobbler und weitere Leckere Rezepte für den Dutch Oven.
  • Auch zu empfehlen ist die Rezeptdatenbank der Webseite fire eaters bbq.net. Hier finden sich ebenfalls viele Rezepte für den Dutch Oven.

Temperatursteuerung am Dutch Oven:
Gusseisen hat die angenehme Eigenschaft die Hitze langsam aufzunehmen, zu speichern und gleichmäßig an das Kochgut abzugeben. Ein häufiger „Anfängerfehler“ ist es, zu ungeduldig zu sein und dann mehr Glut zu verwenden als es gut ist. Gusseisen braucht nun mal seine Zeit um auf Temperatur zu kommen. Dafür hält es anschließend die Hitze sehr lange und braucht nur noch ein wenig „nachgeheizt“ zu werden.
Wie viel Glut und Hitze man zum Gelingen der Speisen benötigt, hat man nach ein paar Benutzungen heraus. Um den Einstieg ein wenig zu erleichtern raten wir „Camp – Oven – Neulingen“ Holzkohlebriketts (Grillies…) zu verwenden. Das hat den Vorteil, dass die Resultate wiederholbar sind, da die Energieabgabe immer gleich ist. Für eine Temperatur von 180°C gilt folgende Faustformel:

Anzahl Grillies = Durchmesser des Topfes (in Zoll) x 2

Für eine gleichmäßige Wärmeverteilung legen Sie bitte immer mehr Kohlen auf den Deckel als unter den Dutch Oven. Folgende Tabelle gibt Aufschluss über die zu verwendende Anzahl Grillies und deren Platzierung:

Temperatur

>>> 8″ <<<

>>>10″ <<<

>>> 12″ <<<

Boden

Deckel

Boden

Deckel

Boden

Deckel

160 °

4

8

6

10

8

12

170 °

5

9

7

11

9

13

180 °

6

10

8

12

10

14

190 °

7

11

9

13

11

15

200 °

8

12

10

14

12

16

weitere Linktipps zum Thema:
Excel Rezept / Mengenangaben Umrechnungstabelle für Dutch Oven
Eine Gebrauchsanweisung für den Dutch Oven

 

Weiter mit:
Dutch Oven – Geschichte – Teil 1
Dutch Oven – Kaufberatung – Teil 2
Dutch Oven – Pflege und Umgang – Teil 3
Dutch Oven – Rezepte und Tipps – Teil 4

Oder in den Grillshop

Infografik – Grilltemperaturen

Infografiken sind eine feine Sache. Jetzt habe ich sogar eine Infografik zum Thema Grillen / BBQ gefunden. Die Infografik zeigt einfach auf, wie lang das Grillgut – gleich ob direkt / indirekt und bei welcher Hitze auf den Grill muss. Ich finde es eine gelungene Sache!

 

 

 

 

 

ausgefallene Grillrezepte nicht nur für Kindergeburtstage

Mit oder für Kinder zu Grillen kann mal was ganz anderes auf dem Grill bedeuten! Man kann es sich einfach machen und einfach Hähnchenbollen grillen. So bekommt man die Kinder eines Kindergeburtstages auch mit dem Grill satt, man kann aber sich aber auch mal ein klein wenig mühe geben und wirklich leckere und ausgefallene Sachen grillen.

Rezept für selbstgemachte Hähnchennuggets:

  • Hühnchenbrust
  • Eier
  • Mehl
  • Nachos oder Tortliachips

Die Hühnchenbrust waschen und in Würfel schneiden. Die Chips noch in der Tüte kleinbröseln (je kleiner,  je besser), das geht sehr gut mit einer Teigrolle. Die Eier in einem tiefen Teller aufschlagen und einen zweiten Teller für das Mehl bereit stellen. Nun wird die Hünchenbrust mit Salz und Pfeffer gewürzt, in Mehl und Ei gewendet und anschließend mit den Chipskrümeln paniert. Dann kommen die Nuggets auf den Spieß und werden im vorgeheiztem Kugelgrill bei ca. 180 Grad 25 Minuten indirekt gegrillt. Es bietet sich an einen Spießhalter zu benutzen, damit die Nuggets keinen direkten Kontakt zum Grillrost haben.

Rezept für Lutscher vom Grill:

  • 10 Bratwürstchen (ergeben ca 50 Lutscher)
  • 1 Block Gouda
  • ca. 600g Bacon
  • Magic Dust (Gewürzmischung)
  • Schaschlickspieße aus Holz
Als erstes, die Spieße ins Wasser legen! Die Bratwürstchen der lange nach in Streifen schneiden, so das man 4-5 Streifen je Würsten hat. Den Käse in Würfel schneiden (2x2cm) und würzen. Eine Scheibe Bacon um den Käse wickeln, eine Scheibe Bratwurst um den Bacon wickeln. Alles mit dem Spieß fixieren. Grill anwerfen (direkte Hitze) Alufolie so plazieren, das der Lutscherkopf über der Glut ist, der Schaschlikspieß aber auf der Alufolie liegt. Wenn der Käse zerläuft die Bande rufen und sich wundern wie schnell die Lutscher weg sind. Die Lutscher gehen auch für Erwachsene als kleiner Snack sehr gut.
Rezept für Flammkuchenbrötchen vom Grill
  • (Aufback)Brötchen
  • Schmand / Creme fraîche
  • Schinken
  • geriebenen Käse
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Schnittlauch
bei den oben genannten Zutaten handelt es sich um Optionen. Wie man letzten Endes die Brötchen macht, bleibt Geschmackssache. Schinken in ganz kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel das Creme fraiche, den Schinken, den geriebenen Käse und die Gewürze / Kräuter vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, ggf. über Nacht ziehen lassen. Aufbackbrötchen halbieren und schön dick bestreichen. Bei 180°C indirekter Hitze 10-15 überbacken.
und doch noch die Hühnchenbollen für Kinder
  • Hühnchenbollen, nicht mariniert!
  • Honig
  • Ketchup
  • SojaSoße

8 EL dünnflüssigen Honig, 8 EL Tomaten Ketchup, 2 EL Sojasauce zu einer Marinade vermischen. Hähnchenbollen in einen Plastiksack geben und die Marinade dazu. Nach 2h können die Bollen schon auf den Grill. Ca. 1h bei mittlerer Hitzen im Kugelgrill indirekt gar werden lassen und sich nur noch wundern wie die Bollen weggehen!

Rezept für das Stockbrot

  • 500 g Weizen- /und Roggenmehl
  • 1 Ei
  • halbes Paket Hefe
  • 1 EL Butter
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Salz
  • etwas getrocknetes Basilikum
  • etwas getrocknetes Oregano
Aus Mehl, Milch und Hefe den teig anrühren und 15 Minuten an einem warmen Ort ziehen lassen. Anschliessend Ei, Salz und Kräuter dazu geben und noch einmal 45 Minuten ziehen lassen. Die Zeit kann man schön nutzen um entsprechende Äste zu besorgen und die Rinde zu entfernen. Anschliessend den teig um den Ast und leicht drehend über die restliche Glut halten. Nicht zu nah, dann wird der Teig schwarz und ist innen noch nicht durch. Kinder haben ohne Aufsicht nicht am Grill zu suchen!
Grill Bananen
  • Bananen
  • Schlagsahne
Für den Fall der Fälle, das die Gäste noch nicht satt sind. Bananen auf den Grillrost, wenn die Kohle ihren Höhepunkt schon hinter sich hat. Die Schalen werden schwarz, das ist normal. Die bananen sind fertig, wenn man mit der Gabel aufdrücken kann und die Banane dabei leicht nachgibt. Bananen öffnen, austropfen lassen und dann mit frischer Schlagsahne servieren.

 

8 Rezepte für leckere Burger im Download

Leckere Rezepte für Burger und Burgerbrötchen (Buns) im Download. Wer einen ausgefallenen Burger selber machen möchte braucht auch die richtigen Brötchen dazu. Damit wären wir schon einmal bei dem ersten Rezept in unserem Download! Danach folgen 8 leckere und ausgefallene Burgervarianten aus der Beef. Unter anderem gibt es die Rezepte für:

  • Thai Chicken Burger (mit Chili, Hähnchen, Ananas)
  • Pulpo Royal Burger
  • MC Hirsch (Burger mit Wildfleisch)
  • Big Tasty Shrimp (Garnelen Burger)
  • Double Black Reuben (Kalbbrust und Sauerkraut)
  • Goatcheese Burger (feigensenf, und Ziegenkäse)
  • Beef!-King