Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs

Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs

Es gibt aus Endelstahl ganz tolle Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs. Die verschiedenen Hersteller stellen an ihre Produkte oft unterschiedliche Ansprüche. Bei diesem Vergleich hat mal wieder das Produkt aus dem Hause Weber die Nase vorn. Durch seine gewohnt saubere und zuverlässige Verarbeitung lässt der Bratenkorb keine Wünsche offen. Aufgrund der Kombination zwischen Spare Rib Halter und Bratenkorb konnten ihm die anderen Halter der Mitbewerber nicht das Wasser reichen.

Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs
By Thogru (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
Der Weber 6469 ist unserer Meinung nach der Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs!
Alleine schon durch seine stattliche Größe halt dieser Halter einen großen Vorteil gegenüber den viel kleineren Haltern. Wenn es sich um Spare-Ribs vom Metzger handelt, ist oft soviel Fleisch daran, daß man ein solches Hilfsmittel benötigt. Ansonsten wäre der komplette Grill ja schon mit den Ribs komplett beladen und man könnte sonst nichts mehr auflegen.

Und jetzt kommen wir zur Zubereitung, denn was nützt einem schon der Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs, wenn man keine Ahnung hat, wie diese Teile eigentlich richtig zubereitet werden.

3 kg Schweinerippchen
eine Tasse kleingehackte Zwiebeln und Quittenmarmelade
3 Eßlöffel Ketchup
je eine 1/4 Tasse Zucker, Essig und Worcestersoße
je 1 Teelöffel Paprikapulver und Senf
eine kleine Prise Chillipulver, je nach Schärfewunsch
Salz und Pfeffer

Die Zutaten für die Marinade werden zusammen in einen Topf ca. 20 Minuten leicht geköchelt. Die Rippchen werden nur mit Salz und Pfeffer leicht eingerieben und dann auf dem geschlossenen Grill bei 200 °C ungefähr 2,5 Stunden lang garen. Alle 30 Minuten den Grill öffnen und die Rippchen mit der Marinade bestreichen. Sollte der Grill zu heiss sein, kann man die Rippchen auch in Alufolie einwickeln, damit sie nicht zu schwarz werden. Die Garzeit ist abhängig vom Gewicht des Grillgutes aber mit diesem Rezept sollte es problemlos gelingen.

Der Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs

Rezept für Grill Rippchen

Ein leichtes und einfaches Rezept für Rippchen vom Grill. Rippchen grillen ist eine kleine Kunst für sich und gute Rippchen sind einfach eine Esskultur für sich.

Finger weg von fertig marinierten Rippchen aus dem Tiefkühlfach!
Fertig marinierte Rippchen aus dem Tiefkühlfach taugen nix. Vor lauter tiefgefrorener Marinade kann man das Fleisch nicht anschauen, die Silberhaut ist meist noch drauf und die Rippchen sind irgendwie immer zu klein.

Also ab zum Fleischerfachbetrieb (Metzger) des Vertrauens und ihm heute schon sagen das man in 2-3 Tagen gerne schöne Rippchen zum Grillen hätte. Er kann dann entsprechend besonders gute Grillrippchen beiseite bzw. zurücklegen.

Silberhaut vom Rippchen entfernen
Als erstes muss die Silberhaut vom Rippchen entfernt werden. Silberhaut besteht zu fast einhundert Prozent aus Collagen und ist äußerst zäh, zudem können Gewürze und Marinaden sie nicht durchdringen. Hierzu mit einem kleinen Messer oder dem Griffstück eines Teelöfels unter die Silberhaut greifen, diese dann anlösen und mit der Hand im Ganzen abziehen. Um einen besseren Griff zu haben, lässt sich die Silberhaut mit einem Stück Küchenpapier gut greifen. Danach nach Belieben mit dem Messer die Leiterchen in Stücke von je 4-5 Rippen schneiden.
Anschließend werden die Rippchen in Cidre oder Apfelsaft eingelegt und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt. Am nächsten Morgen folgt dann die Würzung der Rippchen. Diese dazu trocken tupfen und mit Magic Dust einreiben. Das Rezept für unser Grill Rippchen mit Magic Dust besteht aus folgenden Komponenten:

  •  8 EL Tasse Paprika (mild)
  • 4 EL Tasse feines Salz
  • 4 EL Tasse Staubzucker
  • 2 EL Senfpulver
  • 4 EL Chilipulver
  • 4 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 EL gem. schw. Pfeffer
  • 4 EL Knoblauchgranulat
  • 2 EL Cayennepfeffer

Die gewürzten Grillrippchen in Folie einpacken und wieder in den Kühlschrank legen.
Als nächstes wird die Marinade / Glasur für die Rippchen angerührt und bei kleiner Hitze eine Stunde lang geköchelt. Ein Rezept für eine leckerer Marinade /Glasur bzw. Soße für Grillrippchen sieht wie folgt aus:

  • 500 ml Cola (zuckerhaltige!)
  • 500 ml Tomatenketchup
  • 1 Tasse brauner Zucker
  • 3 TL Chiliflocken oder Pulver
  • 2 TL Cayennepfeffer
  • 2 TL schwarzer Pfeffer
  • 3 TL Senf
  • 1 Spritzer BBQ-Sauce nach Wahl

Grillrippchen werden indirekt gegrillt
Jetzt geht es daran, den Grill vorzubereiten. Es wird nicht viel Hitze benötigt, von daher 30 – 40 Kohlestücke in den Grill und ca. 10 Grillbrekies in den Anzündkamin. Diese 10 Kohlestücke entzünden und schön durchglühen lassen. Dann zu den anderen Kohlestücken geben und den Deckel drauf. Ca. 120 Grad sollte die Temperatur im Weber Kugelgrill und auch im Gasgrill betragen. Wer einen Gasgrill hat, sollte nur einen Brenner starten und damit arbeiten.

Wer die Möglichkeit hat eine feuerfeste Schale mit in dem Grill zu platzieren, sollte diese mit Wasser füllen und mit in den Grill geben. Der Wasserdampf hilft dabei, das die Rippchen nicht zu trocken werden. Wenn ich Rippchen grille, arbeite ich in der Regel platzsparend und stelle die Rippchen hochkant. Dafür verwende ich einen der Ikea Grill Einkauftipps, den Deckelhalter RATIONELL VARIERA.

Wenn der Grill die entsprechende Temperatur hat, kommen die Rippchen auf den Grill und der Deckel wird wieder verschlossen. Wichtig! indirekt Grillen bedeutet, dass das Grillgut nicht direkt über der Glut liegt, sondern das die Glut quasi daneben ist.

Jetzt bleiben die Rippchen gut 2 Stunden auf dem Grill. Danach kann man mal den Deckel lüften, die Rippchen vom Grill nehmen und mal nach der verbleibenden Kohle schauen. Sollte die Kohle fast schon durch sein, direkt mal 10 – 20 nachlegen. und den Deckel wieder zumachen. Die Rippchen werden jetzt großzügig mit der eingekochten Soße eingepinselt und wieder auf den Grill verfrachtet. Dort bleiben sie noch gut 45 – 60 Minuten und sind anschließend fertig.

Rezept für Weihnachtsbraten vom Grill – leckerer Schweinbraten vom Grill

Ein leckeres Rezept für einen Weihnachtsbraten vom Grill. Der Vorteil dabei, der Backofen bleibt für weitere Leckereien wie zum Beispiel die Beilagen frei. Als Rezept für die Beilage liefere ich gleich noch meine leckeren Rosmarinkartoffeln mit. Der Weihnachtsbraten vom Grill wird ein Schweinebraten. Als Faustformel gilt 2,5 kg Schweinacken für 10 Personen.

Weitere Bestandsteile des Weihnachtsbratens vom Grill sind:

  • schwarzer Pfeffer
  • frischen Knoblauch
  • grobes Meersalz
  • braunem Zucker
  • edelsüßem Paprika
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Für die Soße Weißwein und Aceto Balsamico (zu gleichen Teilen), Salz und Zucker

Den zukünftigen Weihnachtsbraten sollte man am Abend vorher mit der Würzmischung einmassieren. Grobe Richtlinie für die Würzmischung ist je ein EL Pfeffer, Rosmarin, Thymian, einen TL Salz, Paprika, Zucker mischen das kleingehackte Rosmarin und Thymian hinzugeben. Dann den Braten gut einmassieren und den frischen Knoblauch drauf streuen. Das ganze geht dann in den Kühlschrank und wird am nächsten Morgen wieder raus geholt. Ziel ist, das der Weihnachtsbraten an Temperatur zunimmt bevor er auf den Grill kommt.

Grill Setup
Für den Weihnachtsbraten wird der Grill für indirektes grillen vorbereitet. In der Mitte eine Auffangschale einsetzen und anheizen und auf 200 Grad bringen.

Weihnachtsschweinebraten grillen
Der Braten kommt nicht direkt auf das Grillrost, sondern auf eine geriffeltes Alu Grillschale, darauf achten, dass die Grillschale nicht direkt über den Kohlen ist, sonst haben wir keine gleichmäßige Erwärmung des Grillgutes. Den Grill nun permanent zwischen 150 und 200 Grad halten, je weniger je besser. Zwischendurch immer mal dünn mit der Soße einpinseln, aufpassen, dass dabei nicht der Trockenrub abgetragen wird. Nach 2,5 – 3 Stunden hat der Weihnachtsbraten auf dem Grill die optimale Kerntemperatur von 72 – 77 Grad erreicht und ist fertig.

Die Rosmarin Kartoffeln waschen, schälen und halbieren und noch mal waschen und abtrocknen. Ein Backblech mit Öl dünn einpinseln und mit der Schnittseite auf das Blech legen. Nun die Kartoffeln von oben einschneiden – aber aufpassen – nicht durschneiden. Mit Salz und Rosmarin bestreuen und in den vorgeheizten Ofen geben. Bei 200 Grad (Umluft 175) sind die Kartoffeln nach 30 bis 45 Minuten fertig.

Grillrezepte für das Oktoberfest

Ein eigenes Oktoberfest geplant und noch auf der Suche nach den passenden Grillrezepten? Wie wäre es mit den folgenden Oktoberfest Grillrezepten?

 

gegrillte Schweinshaxe mit Sauerkraut und Knödel
Die Schweinshaxe braucht nachdem Sie auf dem Grill ist, noch 1 – 1,5 Stunden. In der Zeit kann man wunderbar in der Küche Sauerkraut und Knödel machen. Gegrillte Haxen sind ein zünftiges bayrisches Gericht, wovon 3 Stück auf einen Kugelgrill mit ~57cm Durchmesser passen. Zum Rezept

 

deftiges bayrisches Brathähnchen
Auch ein gutes Brathähnchen passt zu einer Mass Bier. Ein entsprechendes Rezept haben wir schon einmal Veröffentlicht.

 

Steckerlfisch
Jeder der schon einmal auf dem Oktoberfest war wird die leckeren Steckerlfische kennen. Wahlweise Forelle oder Makrele sind die Grundlage. Die Fische gut abwaschen, von beiden Seiten mit einem Messer 3-4 mal tief einschneiden, marinieren, den Holzstock durchschieben und ab auf den Grill damit. Idealerweise beträgt der Abstand zur Glut 50 – 60 cm, was sich mit Backsteinen sehr gut realisieren lässt. Nach 20 Minuten sind die Sterkerlfische fertig.

 

Marinieren würde ich den Fisch mit folgenden Zutaten: Sals, Pfeffer, Zitronensaft, Rosmarin, Thmian, Salbei, Petersielie Dill, Minze, Knoblauch. Alles schon klein machen und mit einem hochwertigen Öl vermischen. Dazu eine leckere Brezel, ein Traum!

 

Als Nachtisch noch eine bayerisch Creme und eine Käseplatte mit Obazda und Bavaria Blue, schon ist für das leibliche Wohl gesorgt

Schweinshaxe grillen – Rezept

Schweinshaxe grillen ist die richtige Entscheidung für das private Oktoberfest im Garten. Benötigt wird dafür eine Schweinshaxen bzw. Eisbein mit Knochen, das gute Stück sollte so um die 700 gr. auf die Waage bringen.
Als erstes einen großen Topf mit Wasser füllen und dort Pfefferkörner, Wacholderbeeren Lorbeerblätter und eine geviertelte Zwiebel zugeben. Den Sud einmal aufkochen und anschließend die Temperatur fallen lassen, so das das Wasser nicht mehr kocht. Schweinshaxe rein und 1,5 Stunden leicht vor dem Siedepunkt des Wassers ziehen lassen.
In der Zwischenzeit kann man den Grill für das indirekte Schweinshaxen grillen vorbereiten. Bitte denkt für die Mitte an ein Wasserbad, damit die Haxe nicht zu trocken wird. Stellt die Temperatur auf 200 Grad ein.
Die Schweinshaxe aus dem Wasserbad entnehmen. Rautenförmig leicht einschneiden, mit Kümmel und Salz einreiben. Die Schweinshaxe kommt auf den Grill und wird mit einem Grillthermometer versehen. Nach 1 – 1,5 Stunden sollte die Haxe eine Kerntemperatur von 80 – 85 Grad erreicht haben und fertig sein.

 

Grillthermometer, die Gar- und/oder Kerntemperatur messen sind notwendig, wenn man Fleisch für 30 Euro und mehr in den Grill legt und dann auch noch den Deckel verschließt. Kugelgrills sind eine feine Sache, man erwartet den Besuch zum Grillabend und macht stressfrei Low & Slow bei niedrigen Temperaturen. Das Grillgut liegt da wo es hingehört, und man kann sich recht stressfrei daran machen, die letzten Vorbereitungen zu treffen. Die meisten Kugelgrills, Grillstationen und Gartenküchen haben zwar ein Deckelthermometer, welches die Gartemperatur anzeigt, aber wie weit das Fleisch im Kern ist, kann man von außen nicht sehen. Wer zu oft den Deckel lupft, verliert notwendige Temperaturen und verlängert unnötig die Grillzeit.

Mit einem Funk Grillthermometer hat man auch nicht den Stress, ständig zum Grill zu laufen und zu schauen, ob das Fleisch nun die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat. Man kann gemütlich mit seinen Freunden und einem kalten Bier am Tisch sitzen und trotzdem das wertvolle Grillgut im Auge behalten. Na wenn das mal kein echter Luxus ist!

Dutch Oven – Rezepte – Teil 4

Mit dem Dutch Oven kochen – die besten Rezepte für den Dutch Oven. Vorne weg ein Tipp: Wenn mal alle 20 Minuten den Deckel des Dutch Ovens um ca. 45 Grad weiter dreht, dann hat man von oben keine Hot Spots und somit keine verbrannten Stellen. Den Topf selbst kann man auch ab und an weiter drehen, da aber unten in der Regel weniger Kohlen liegen, sollten Hot Spots kein Problem sein.

 

 

  • Der Grillsportverein bietet in seiner Rezeptdatenbank einige leckere Rezepte für den Dutch Oven an. So gibt es dort Rezepte für Kartoffelaufläufe, Schichtfleisch, Rippchen, und, und, und…
  • Auch das Magazin Fire & Food hat einige Rezepte für den Dutch Oven im Internet. Hier gibt es so leckere Sachen wie: Cowboy Bohnen, Fischsuppe, Geschmortes Wildschwein, Kartoffelbrot aus dem Dutch Oven, Kartoffel-Lauch-Walnuss-Gratin, Kartoffel-Wirsing-Eintopf, Krustenbraten, Lammcurry, Landbrot, Lasagne Naturale, Pfirsich Cobbler und weitere Leckere Rezepte für den Dutch Oven.
  • Auch zu empfehlen ist die Rezeptdatenbank der Webseite fire eaters bbq.net. Hier finden sich ebenfalls viele Rezepte für den Dutch Oven.

Temperatursteuerung am Dutch Oven:
Gusseisen hat die angenehme Eigenschaft die Hitze langsam aufzunehmen, zu speichern und gleichmäßig an das Kochgut abzugeben. Ein häufiger „Anfängerfehler“ ist es, zu ungeduldig zu sein und dann mehr Glut zu verwenden als es gut ist. Gusseisen braucht nun mal seine Zeit um auf Temperatur zu kommen. Dafür hält es anschließend die Hitze sehr lange und braucht nur noch ein wenig „nachgeheizt“ zu werden.
Wie viel Glut und Hitze man zum Gelingen der Speisen benötigt, hat man nach ein paar Benutzungen heraus. Um den Einstieg ein wenig zu erleichtern raten wir „Camp – Oven – Neulingen“ Holzkohlebriketts (Grillies…) zu verwenden. Das hat den Vorteil, dass die Resultate wiederholbar sind, da die Energieabgabe immer gleich ist. Für eine Temperatur von 180°C gilt folgende Faustformel:

Anzahl Grillies = Durchmesser des Topfes (in Zoll) x 2

Für eine gleichmäßige Wärmeverteilung legen Sie bitte immer mehr Kohlen auf den Deckel als unter den Dutch Oven. Folgende Tabelle gibt Aufschluss über die zu verwendende Anzahl Grillies und deren Platzierung:

Temperatur

>>> 8″ <<<

>>>10″ <<<

>>> 12″ <<<

Boden

Deckel

Boden

Deckel

Boden

Deckel

160 °

4

8

6

10

8

12

170 °

5

9

7

11

9

13

180 °

6

10

8

12

10

14

190 °

7

11

9

13

11

15

200 °

8

12

10

14

12

16

weitere Linktipps zum Thema:
Excel Rezept / Mengenangaben Umrechnungstabelle für Dutch Oven
Eine Gebrauchsanweisung für den Dutch Oven

 

Weiter mit:
Dutch Oven – Geschichte – Teil 1
Dutch Oven – Kaufberatung – Teil 2
Dutch Oven – Pflege und Umgang – Teil 3
Dutch Oven – Rezepte und Tipps – Teil 4

Oder in den Grillshop

Rezept für original ungarisches Gulasch

Das beste Rezept für original Gulasch. Wenn es draußen ein wenig kälter wird und man eigentlich keine Lust mehr hat zu grillen, dann sollte man trotzdem im Garten kochen! das original ungarische Paprika Gulasch ist eine Deligatesse und ein echte Empfehlung. Man kann es wahlweise mit einem Gulaschkessel am Schwenkgrill, mit einer Gulaschkanone oder in einem Gulaschtopf.
Die Zutaten:

  • 1 kg Schweinenacken
  • 5 Zwiebeln
  • 8 große Kartoffeln
  • 3 Möhren
  • 2 Paprikaschoten
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 80 gr. Schmalz
  • 1 Chilischote
  • 200 ml Öl
  • 1 EL Kümmelpulver
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Zucker
  • 125 ml lieblichen Rotwein
  • Salz und Pfeffer.

Die Zubereitung:
Zwiebeln grob schneiden und in Öl glasig anbraten. Das Fleisch in mundgerechten Stücken schneiden und dann mit kurz in den Zwiebeln anbraten. 1,5 Liter Wasser zugeben und würzen mit Salz, Pfeffer (viel), Paprikapulver, Kümmelpulver und dem gehaktem Knoblauch.
Die Kartoffeln kleinschneiden und, dazu geben und alles für 30 Minuten köcheln lassen. Möhren kleinschneiden, mit dem Zucker und dem Tomatenmark in einen Topf geben. Paprika würfeln, Petersielienwurzeln kleinschneiden (dicke scheiben). Nachdem die Kartoffeln dazu gekommen sind, braucht man noch ca. 30 Minuten. Insgesamt sollte das Original ungarische Gulasch ca. 1,5 Stunden über dem Feuer sein.
Das kann man alles auch im Gulaschtopf über dem Feuer machen!

Empfehlenswert sind die folgenden Grillutensilien bei Amazon:

 

Rezept für Bacon Marmelade

Dieses Rezept für Bacon Marmelade ist der Hammer! Wer sich die Speck Marmelade nicht aufs Frühstücksbrot schmieren möchte kann dem Baby einen anderen Namen geben wie z.B. Bacon Relish, Bacon Jam und kann damit Fingerfood zaubern.

 

Die Zutaten:

  • 200 – 300 g Bacon oder Speck
  • 1/2 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 EL Zucker
  • 120 ml Kaffee
  • 30 ml Ahornsirup
  • 30 ml Apfelessig
  • 1/2 TL Tabasco

 

Auf gehts!
Den Bacon würfeln, dabei etwas von dem weisen Fett separieren, das wird extra benötigt. Den Bacon in eine Pfanne geben und auslassen. Den separierten Fettrand glasig anschwitzen, den Zucker hinzugeben und karamelisieren lassen. Zwiebel, Knoblauch, Kaffee und Ahornsirup zugeben und das ganze ca. 2h leicht köcheln lassen. Alle 30 Min. ca. 50 ML Wasser hinzugeben. Zum Schluss mit Salz, Zucker und Tabasco abschmecken. Wenn die Würfel noch zu groß sind, das ganze kurz durch den Mixer und ab in ein Glas damit. Guten Appetit!