Grillthermometer Funk

angetestet – Grillthermometer Funk im Test

Grillthermometer mit und ohne Funk

Grillthermometer, die Gar- und/oder Kerntemperatur messen sind notwendig, wenn man Fleisch für 30 Euro und mehr in den Grill legt und dann auch noch den Deckel verschließt. Kugelgrills sind eine feine Sache, man erwartet den Besuch zum Grillabend und macht stressfrei Low & Slow bei niedrigen Temperaturen.

Das Grillgut liegt da wo es hingehört, und man kann sich recht stressfrei daran machen, die letzten Vorbereitungen zu treffen.Die meisten Kugelgrills, Grillstationen und Gartenküchen haben zwar ein Deckelthermometer, welches die Gartemperatur anzeigt, aber wie weit das Fleisch im Kern ist, kann man von außen nicht sehen. Wer zu oft den Deckel lupft, verliert notwendige Temperaturen und verlängert unnötig die Grillzeit. Aus diesem Grund haben wir Grill-Thermometer getestet. Die von uns getesteten Grillthermometer kann man wie folgt kategorisieren:

analoges Grillthermometer

  • digitale Kabel gebundenes Grillthermometer
  • digitale Funk Grillthermometer
  • digitale Infrarot Grillthermometer

Outdoorchef Bratenthermometer Gourmet Check

Outdoorchef GrillthermometerDas Model Gourmetcheck von Outdoorchef ist optisch mit nur einem Fühler ausgestattet und ist eher ein ganz einfaches Grillthermometer. Die Mess-Spitze nimmt die Kern-Temperatur im Gargut, der verdickte Rand kurz vor der Fühler nimmt die Temperatur im Garraum (zweite Temperatur). Zu den Key-Features zählen unter anderem: große Ziffern, einstellbarer, akustischer Alarmton, Hitzebständigkeit bis 300 Grad, die Temperaturmessung ist in Fahrenheit und Grad möglich.

Das Grillthemometer verfügt über einen Magneten zur Befestigung am Grill. Bei Amazon kommt es aktuell auf 4 Sterne bei 26 Kundenrezensionen. Mit einem Kaufpreis von 34 Euro ist es schon mal nicht schlecht. Amazon: Outdoorchef Bratenthermometer Gourmet Check 2012

Santos audiodigital BBQ Thermometer Funk Grillthermometer

Santos GrillthermometerEin sehr großes und übersichtliches und sogar auf Knopfruck beleuchtetes LC-Display sorgt für eine leichte Ablesbarkeit der Temperaturen. Einstellbar sind Grad Celsius und auch Fahrenheit. Mit der Quickwahl lassen sich acht verschiedene Fleischsorten einstellen und für jede Fleischsorte sind wiederum verschiedene Garstufen (rare, medium-rare, medium, well done) einstellbar.

Während die Basis am Grill bleibt, kann man das Mobilteil mitnehmen (z.B. Gürtelclip), sich bis zu 100 Meter vom Grill entfernen und über das beleuchtete Display die Temperaturen ablesen. Das bezahlt man aber mit der doppelten Menge an Batterien oder Akkus im direkten Vergleich zum Outdoorchef, zudem kann das Santos nicht die Garraumtemperatur ermitteln, was ein weiteres Manko darstellt. Das Thermometer hat 8 Kundenmeinungen und kostet ca. 50 Euro. Amazon: Santos audiodigital BBQ Thermometer Funk Grill Thermometer

Weber Audiodigital-Thermometer Weber Style

Weber GrillthermometerBaugleich zum vorgenannten Santos, aber 20 Euro Aufschlag (Markenbekanntheit?). Warum das so ist? Weil es Personen gibt, die das zahlen.

Zudem gibt es wie beim Santos absolut unnötige Voreinstellungen. Ich glaube, dass ich niemanden kenne, der seinen Burger mit dem Grillthermometer macht… Wer den Funktionsumfang haben möchte, greift zum absolut gleichwertigen Santos-Grill-Funkthermometer. Amazon: Weber Audiodigital-Thermometer Weber Style 2012

Grandhall Sensor Thermometer

Grandhall GrillthermometerDas Grandhall kann recht zügig im Testfeld die Kerntemperatur bestimmen. Die Meßeinheit wird dafür ausgeklappt und ins Fleisch gepiekt.

Zusätzlich können via Infrarot Oberflächentemperaturen gemessen werden. Beides nett, nur er für den hektischen Griller gedacht. Dafür werden die genauesten Messwerte ermittelt und die Messungen gehen in Sekunden von statten. Abzüge erhält das Grandhall, weil es nicht für Langzeitmessungen konzipiert ist. (derzeit nicht verfügbar)

iGrill Grillthermometer Funk

iGrill GrillthermometerDas iGrill Thermometer ist etwas für Nerds. Schlappe 100 Euro, dafür bekommt man ein Grillthermometer, welches funktional mit dem Santos und dem Weber gleichauf liegt. Ok, die beiden sind bei weitem nicht so stylisch und die Displays können kein HD 🙂 4 AA Zellen sorgen für den notwendigen Strom der Basis.

Diese nimmt dann via Bluethoot den Kontakt zum iPhone, iPad oder iPod auf und zeigt dort alle Werte an. Wobei „alle Werte“ auch Besonderheiten enthält. iGrill zeigt zum Beispiel an, wie lang das Stück Fleisch noch auf dem Grill bleiben soll, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. Amazon: iGrill

Maverick ET-732 Wireless Barbecue Thermometer

Maverick GrillthermometerDas Maverick ist mit bis zu 380 Grad auf jeden Fall der Temperatursieger. So viel kann keins der Geräte im Testfeld ab!

Aber das Maverick ET-732 kann noch mehr, um als Testsieger aus dem Contest zu gehen. Alle bisher genannten Thermometer haben nur alarmiert, wenn die Temperatur über den eingestellten Wert lag, das beste Grillthermometer alarmiert aber auch, wenn es unter einen eingestellten Schwellenwert fällt. Der Alarm ist laut genug um auch Schlafende zu wecken. Somit ist das Maverick ET-732 Wireless Barbecue Thermometer das einzige im Testfeld, welches für Pulled Pork geeignet ist. Amazon: Maverick ET-732 Wireless Barbecue Thermometer mit Funk BBQ

Grillthermometer Funk – der Nachfolger aus dem Jahr 2015:

Maverick ET-733 Barbecue Funk-Thermometer

Dieses Thermometer hat einige erweiterte Funktionen im Gegensatz zu seinem Vorgänger, der größe Unterschied jeddoch sind die ZWEI Temperaturfühler. Das Maverick ET-733 besticht mil folgenden Eigenschaften

  • Überwacht 2 Temperaturen gleichzeitig: 1 x Grillgut und 1 x Grillkammer oder 2 x Grillgut oder 2 x Grillkammer
  • Funk-Übertragung im Freien bis zu 100 Meter
  • Inklusive Benutzerhandbuch in Deutsch, CE-Kennzeichen & WEEE-Registrierung und Verpackung mit deutsch-englischer Beschreibung
  • Set inklusive Empfänger, Sender, 2 Hybrid-Temperaturfühler und 2 Grill-Clips
  • Temperaturfühler mit ca. 90 cm Länge für Temperturen bis 380 °C
    Link: Maverick ET-733 Barbecue Funk-Thermometer Set, CE, Farbe: schwarz
  • Im Angebot bei Amazon für unter 60 Euro! http://goo.gl/rVReaU

Fazit aus dem Grill-Thermometer-Test

Das Maverick ET-732 Wireless Barbecue Thermometer ist der klare Testsieger. Ein Funkthermometer, welches Gar- und Kerntemperatur messen kann, via Funk an die Station meldet und nicht nur Höchst- sondern auch bei eingestellten Niedersttemperaturen alarmiert. Das gute Stück kostet knapp 70 Euro und ist jeden Cent wert. Auf Platz 2 folgt das Outdoorchef Bratenthermometer Gourmet Check. Zwar kabelgebunden aber Preis / Leistungssieger mit einem Invest von knapp 35 Euro. Santos und Weber sind weit abgeschlagen. 50 – 80 Euro für ein Thermometer was die Kerntemperatur von Burgerpaddys messen kann? Dafür immerhin mit Sprachausgabe. Braucht kein Mensch und gerade wieder Weber ist maßlos überteuert.

Liebe Industrie und Markenhersteller,
Ihr wollt mir wirklich sagen, dass einfache elektronische Schaltungen, produziert in Asien, so viel Geld kosten? Das glaube ich euch nicht. Schlimmer ist noch, dass nur ein Hersteller in der Lage ist, das fast perfekte Grill-Thermometer produzieren zu lassen. Wenn ihr wirkliche Innovationen habt, sind wir gerne bereit dafür wirklich viel Geld auszugeben. Aber die Temperaturmessung ist schon einige Jahre Standard in unserm Jahrtausend.

 

 

Kommentare sind geschlossen.