Smartgrill – per Smartphone zum perfekten Steak

Smartes Grillen – Per Smartphone zum perfekten Steak

Mit dem Grillen ist das so, wie mit dem Geschlechtsverkehr: Jeder kann es, aber nicht jeder kann es gut. Beim Grillen, egal ob mit Holzkohle, auf dem Gasgrill oder über die Steckdose, muss zuerst die richtige Temperatur erreicht und gehalten werden. Beim Elektrogrill ist dies am einfachsten. Schwieriger wird es mit der Holzkohle, schmeckt jedoch besser. Nun wird das Fleisch gewürzt und auf den Grill gelegt. Die Steaks müssen zur richtigen Zeit gewendet und serviert werden, ohne die Glut aus den Augen zu lassen. Es wird noch komplizierter: Grillen wird meistens unter Freunden gemacht. Dies bedeutet, Bier servieren, Witze reißen und gleichzeitig das Fleischgut nicht vergessen.

Innovation und Technik helfen zum perfekten Steak

Einige Hersteller von innovativen Grills wurden kreativ und erfanden supermoderne und neue „Smart Grills“. Genau wie das „Smart“ in „Smartphone“ übernehmen die Smart Grills das Denken und unterstützen das Leben des Grillmeisters. Der moderne Grill von Morgen kontrolliert die Temperatur, rechnet den Wendezeitpunkt und alarmiert, wenn das Steak fertig ist. Und das Beste: der Smart Grill hat eine WLAN-Verbindung und sendet alle wichtigen Informationen an das Smartphone des Grillmeisters. So kann er unbesorgt Bier holen gehen und auch noch einen zweiten Witz erzählen. Verbrannte Spieße und halb gegarte Hühnchen gehören gestern an.

Der Smartgrill von Lynx

Der innovative Grill aus den USA gibt es direkt in 6 Versionen, alle aus hochwertigem und gut aussehendem Edelstahl. Grillrezepte, die über das Smartphone gewählt werden, können dank des WLAN-Anschlusses an den Smartgrill gesendet werden. Der wiederum informiert sich über Grillzeit und –Temperatur und übernimmt die restliche Arbeit. Sobald es Zeit zum Wenden oder Servieren ist, wird das Handy benachrichtigt. Wer die Befehle nicht übers Smartphone geben will, kann auch mit dem Lynxgrill reden. Über die Sprachaufnahme wird der Grill eingestellt, eine Frauenstimme antwortet und fragt nach wichtigen Details. Der sprechende Grill macht die Gartenparty gemütlicher und sorgt zudem für interessante Gespräche und neidische Blicke.

Der Activegrill von Infotronikperfekte grill ergebnisse per app

Der erste Smartgrill, der mit Holzkohle betrieben wird, kommt aus Österreich und heißt „Activegrill“. Ein mechanisiertes Belüftungssystem macht es möglich, die Temperatur aufs Genauste zu kontrollieren. Eine Temperatur von 300°C wird in nur 15 Minuten erreicht. Maximal sind 400°C möglich. Auch ein Touchscreen Display ist integriert. Es informiert über die Garraumtemperatur und hat eine Alarmfunktion und eine Grillspießsteuerung. Auch hier können alle Informationen ans Smartphone weitergeleitet werden, bis auf eine Reichweite von maximal 100 m. Manuell muss nur noch die Kohle eingefüllt werden. Nachgefüllt kann auch während der Inbetriebnahme werden.

Bob Grillson Premium

Bob Grillson und sein kleiner Bruder Leif Grillson sind Pelletgrills und stammen aus Deutschland. Sie vereinen Grill, Pizzaofen und Smoker in einem Gerät, das über die integrierte App kontrolliert wird. Mit dem Smartphone können dementsprechend die Temperatur geregelt, die Grillzeiten eingestellt und das Fleischthermometer überwacht werden. Wurde das letzte Stück Fleisch serviert, kann auch die Pyrolyse über die App eingeschaltet werden. Bei der Selbstreinigung heizt der Grill sich auf 500°C auf. Bei diesem Prozess verbrennen alle Essensreste und fallen samt Fette in eine hierfür vorgesehene Schüssel ab. Ist der Smartgrill einmal abgekühlt, muss nur noch mit einem feuchten Tuch drüber gewischt werden: Mit Schrubben ist Schluss.

Tipp: Den passenden Lynx, Infotronik oder Bob Grillson Grill kann man mit einem Amazon.de-Gutschein günstiger erwerben.

Mit der richtigen App zum Grillerfolg

Das perfekte Steak kann aber auch ohne Smartgrill gebraten werden. Viele Apps haben ähnliche Funktionen. Sie erinnern an den Wendezeitpunkt und errechnen die richtige Zeit für das gewählte Fleisch. Welche Grillapps sind am beliebtesten? Die Top 5 Grill Apps für IOS und Android werden vorgestellt.

Der Steak Timer

Einfach, knapp und gut: Der Steak Timer prahlt nicht mit zahlreichen Funktionen und Eigenschaften. Die Idee hinter der App ist ganz klar und einfach und deswegen auch so gut. Er misst die perfekte Zeit für jedes Steak und benachrichtigt, sobald das Steak gebraten ist. Die App zeigt auf dem Bildschirm ein Lineal an, mit dem die Dicke des Fleischguts gemessen und eingetragen wird. Weiterhin kann gewählt werden, ob das Fleisch noch blutrot, leicht rosig oder gut durch sein soll. Eingestellt und es kann losgebraten werden. Auf der kostenpflichtigen Version können mehrere Steaks gleichzeitig kontrolliert werden.

The Pit Pal BBQ

Wenn das Grillen zum Hobby wird, wird auch mit den Freunden verglichen. Bei der Pit Pal BBQ App können Freunde um die Wette grillen und Statistiken über die Sommermonate führen. Wer grillt am meisten? Wer am besten? Und wer steht am längsten hinter dem Grill? Die App führt Buch und verbindet die Grillstatistiken.

Grillrezepte

Wie der Name bereits verrät, gibt es in dieser App zahlreiche Rezeptideen für den Grill. Barbecueliebhaber können zwischen über 5.000 kostenlosen Rezepten auswählen, diese ausdrucken, versenden, abspeichern und auf die Einkaufsliste setzen. Mengenangaben sind auch mit inbegriffen.

Migros Grill

Migros Grill ist die ideale App, um Grillpartys zu organisieren. Zuerst können Freunde nach einem passenden Grilldatum suchen und jeder gibt an, was er zum Grillen mitbringt. Auch während der Party hilft die App. Über sie können der Wendezeitpunkt und der Garpunkt gerechnet werden. In der Wartezeit gibt die App hilfreiche Tipps und Tricks zum Grillen sowie einige Vorschläge und Rezepte für Soßen und Beilagen.

Grilltyp-Test

Für lustige Unterhaltung nach dem Grillen sorgt die Grilltyp App. Mit über 20 Fragen wird definiert, wer Grillprofi, -Meister oder –Anfänger ist.

Mit moderner Technologie und kreativen Köpfen hinter neuen Apps wird das Grillen immer einfacher und für jeden Laien zugänglich und machbar. Fehlt nur noch, dass auch der Geschlechtsverkehr über eine Smarte App verbessert und gesteuert werden kann. Aber so weit sind die kreativen Köpfe wohl noch nicht.

 

Schreibe einen Kommentar