Infografik: das original amerikanische BBQ

Barbecue, in der Kurzform BBQ ist eine alte Grilltradition. Im Gegensatz zum europäischen Grillen gart das Fleisch permanent im 100 – 130 Grad heißem Rauch. Das Grillen bei uns findet in der Regel über der direkten Glut bei 200 – 300 Grad statt.

Für das klassische BBQ wurde früher eine Grube ausgehoben. Dann wurde der Boden mit einer Schicht Steine bedeckt. Dann wurde Holz verbrannt bis es nur noch glühte und in diesem Rauch wurde das Fleisch aufgehangen. Nicht selten größere Stücke bis hin zu ganzen Tieren. Aufgrund der niedrigen Temperaturen dauerte dann das Grillgut gerne mal 24h bis es durch war.

Barbecue wird heute in aller Regel im Smoker zubereitet. Einen Smoker erkennt man am 2 Kammern System. Eine Kammer ist die Brennkammer, hier wird der warme Rauch produziert, das andere ist die Rauchkammer. Da liegt das Fleisch und wird durch den heißen Rauch gegaart.

Das BBQ hat seinen Ursprung in den Südstaaten. Neben dem Fleisch gibt es insbesondere bei den Zutaten und den Soßen traditionelle Unterschiede. Die gut aufgemachte BBQ Infografik zeigt die Feinheiten der unterschiedlichen Regionen sehr gut auf. Mehr Informationen zum BBQ auf Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar