Einen Grill kaufen – aber worauf muss ich achten?

Neuen Grill kaufen, aber welchen

Welcher Grilltyp bestellt welchen Grill? Wenn es um das Thema Grilltyp geht,scheiden sich oft die Geister. Der eine schört auf den Gasgrill, der andere auf seinen Holzkohlegrill. In anderen Regionen dagegen regiert der Schwenkgrill. Wovon hängt das ab, welchen Grill man sich kaufen will? Hier sind ein paar Tipps, wenn Sie sich nicht entscheiden können.

Gasgrill, Holzkohlegrill, Smoker, Elektrogrill oder Schwenkgrill?

1. Gasgrill: Ein Gasgrill ist für das schnelle oder auch spontane Grillevent. Wer mal schnell noch etwas über der heissen Flamme zubereiten möchte, ist mit einem Gasgrill gut bedient. Ist die Gasflasche schon angeschlossen und ist auch noch gefüllt, kann na ca 10 Minuten schon aufgelegt werden. Innerhalb einer halben Stunde ist dann normalerweise das Essen auch schon fertig. Schnelle und auch günstige Grillmethode, jedoch nur im Freien.

+ schnell Einsatzbereit
+ sehr flexibel im Einsatz
– aufwendige Reinigung
– je nach Größe sehr platzintensiv

2. Holzkohlegrill: Benötigt eine gewisse Zeit der Vorbereitung. Es dauert schon wesentlich länger, bis es zum eigentlichen Grillen kommt. Die Holzkohle braucht ihre Zeit, bis die Maximaltemperatur erreicht ist. Erst wenn die Holzkohle weiss ist, sollte man Würstchen und Co. auf den Grillrost legen. Ist nach dem Essen noch heisse Kohle im Grill, sollte man diese im Auge behalten (nicht alleine lassen). Da es immer mal zum Funkenflug kommen kann, besteht hier ein Brandrisiko!. Nachteil: nach dem Grillen meist noch genug Hitze, die man nicht mehr nutzt. Auch der Holzkohlegrill sollte nur im Freien betrieben werden.

+ grosse Hitze über der Holzkohle – perfekt für Steaks!
+ hohe Mobilität, da weder Strom noch Gas benötigt wird

– lange Vorbereitungszeit
– Grill bleibt lange heiss (nicht mit kaltem Wasser abkühlen!!!)
– Rauchentwicklung
– im Sommer Brandgefahr durch Funkenflug

3. Schwenkgrill: Der Schwenkgrill wird mit Holzfeuer beheizt. In den meisten Fällen wird trockenes Buchenholz verwendet. Dies sollte eine geringere Restfeuchte als 20% haben. Dann ist das Holz auch richtig trocken und liefert ein tolles Grillergebnis. Der Vorteil: Nach dem Grillen einfach noch ein wenig Holz nachlegen und man kann sich noch Abends gemütlich um das Feuer setzen, um die Wärme zu nutzen. Betrieb nur im Garten oder im Hof sinnvoll, keinesfalls auf dem Balkon!schwenkgrill kaufen

+ nach dem Grillen noch ein nettes Lagerfeuer
+ sehr aromatisches Grillgut durch das Buchenholz
+ einfach den Abstand zwischen Grillgut und Feuer regeln

– Funkenflug bei Wind
– braucht auch viel Platz beim Grillen und im Auto

4. Smoker: Nur was für Leute mit gaaaaanz viel Zeit. Smoker sind besonders gut geeignet für low und slow Jobs. Hier wird das Grillgut langsam und mit niedriger Temperatur gegart. Die wohl berühmtesten Gerichtn, die aus dem Smoker kommen, sind die Spare Ribs und das Pulled Pork. Smoker werden wie der Schwenkgrill auch in der Regel mit trockenem Holz beheizt. Der Unterschied zu den anderen Grillarten ist die, daß das Essen nicht mit der direkten Hitze in Berührung kommt. Denn beim Smoker sind Brennkammer und Garkammer zwei unterschiedliche Bereiche. Aufgrund der Bauart nur fürs Outdoorgrillen geeignet.

Für Leute, die sich noch nie mit dem Thema Smoker beschäftigt haben, gibt es hier eine Smoker Anleitung für Anfänger. Bevor Sie sich überlegen, einen Smoker zu kaufen, schauen Sie sich diese Anleitung einmal genauer an.

5. Elektrogrill: Der Elektrogrill ist der einzige genannte Grill, der auch in der Wohnung oder im Haus betrieben werden darf. Auch er ist eher etwas für das schnelle Grillen gedacht. Hat man ihn in der Steckdose und eingeschaltet, ist nach ca 5 Minuten die maximal erreichbare Temperatur der Heizwendel erreicht. Über den rot glühenden Rohren liegt ein Grillrost, auf dem dann das Essen gegart werden kann. Natürlich ist der Elektrogrill auch für den Garten oder den Balkon geeignet!

6. Dutch Oven: Bei einem Dutch Oven handelt es sich um einen gusseisernen Topf, der mit glühenden Briketts von aussen befeuert wird. In einem Dutch Oven, der auch umgangssprachlich als Feuertopf bezeichnet wird, gibt es verschiedene Zubereitungsarten. Mit einem Durch Oven kann gekocht, gebraten und auch gebacken werden. Meistens wird er jedoch für Eintöpfe und Suppen eingesetzt. Die Größe beim Kauf eines solchen Feuertopfes bestimmt die Anzahl der Personen, für die man ihn einsetzt. Die Anzahl der zu bekochenden Personen entspricht ungefähr dem Fassungsvermögen in Litern. Mit dieser Formel können Sie die ungefähr benötigte Größe des Durch Ovens ermittelt.

Um Ihnen die Entscheidung beim Kauf eines Durch Ovens zu erleichtern, haben wir dafür eine eigenen Artikel: Kaufberatung Dutch Oven verfasst.

Grillhersteller

Wir wollten mal schätzen, wieviele unterschiedliche Grillhersteller es wohl gibt. Auf jeden Fall sind es viel zu viele, um alle hier auflisten zu können. Jedoch haben wir die unserer Meinung nach wichtigsten Hersteller von Gasgrills, Holzkohlegrills, Smoker und anderen Grillsorten hier aufgeführt. Sollte sich ein Grillhersteller nicht in der Liste finden, darf er uns gerne eine Mail schicken, damit wir ihn aufnehmen!

Grillhersteller Weber:

  • Gasgrill von Weber: Link
  • Holzkohlegrill von Weber: Link
  • Weber Grillrezepte:  Link
  • Weber Ersatzteile: Link

Grillhersteller Landmann

  • Gasgrill von Landmann: Link
  • Holzkohlegrill von Landmann: Link

Grillhersteller Thüros

  • Grillzangen von Thüros: Link
  • Holzkohlegrill von Thüros: Link

Schreibe einen Kommentar