buns mit pulled pork krautsalat und bbq-sauce

Pulled Pork im Backofen zubereiten

Pulled Pork auch im Backofen

Pulled Pork gilt als einer der Königsdisziplinen beim Grillen. Viele Grillmeister verpönen das Zubereiten von Pulled Pork im Backofen, aber manchmal lassen es die Örtlichkeit, das Equipment oder auch das Wetter einfach nicht zu, das beliebte Pulled Pork auf dem Grill oder im Smoker zu machen. So ging es mir am Wochenende und ich habe es einfach mal im Backofen gemacht. Meine Vorgehensweise dazu habe ich mal dokumentiert:

Im Backofen – frischen Schweinenacken für Pulled Pork

Den frischen Schweinenacken (ca 2,5 Kilo), der richtig schön mit Fett durchzogen ist, habe ich als schweinenacken mit senf einreibenersten Schritt mit mittelscharfem Senf eingerieben. In diesem Zustand blieb er dann für ca eine halbe Stunde liegen. Als der Senf etwas angetrocknet war, habe ich den kompletten Schweinenacken mit meinem Lieblingsrub, dem Magic Dust gewürzt. Und zwar nicht dünn, sondern richtig viel, so daß der Schweinenacken außen schon fast trocken war. Wer möchte, kann das Fleisch auch von innen mit einer Marinierspritze verfeinern, aber bei diesem Versuch habe ich das mal nicht gemacht.

Rub gut einziehen lassen

nach dem marinieren frischhaltefolie kühlschrank

Durchsichtige Frischhaltefolie dient nun dazu, den mit Magic Dust marinierten Schweinenacken für das Pulled Pork zu umwickeln. Dabei sollte man lieber eine Lage zu viel als zu wenig verwenden. Wichtig ist, daß bei der 24 stündigen Lagerung keine Flüssigkeit des Fleisches herauslaufen kann. Bis das Fleisch fertig ist, kümmere ich mich nun um die Flüssigkeit, die ich unter das Fleisch in den Behälter gebe. Bei diesem Behälter (IKEA Grillzubehör: Konics Ofenform mit Rost) handelt es sich im einen Edelstahlbräter von IKEA.

Leckeren Sud vorbereiten

Als Sud im Auffangbehälter habe ich dieses Mal eine Mischung von 0,5 Liter Multivitaminsaft (lecker ist auch Apfelsaft oder Ananassaft) und 0,5 Liter gekörnte Brühe genommen. Dazu habe ich noch zwei große Zwiebeln in Ringe geschnitten und diese auch gleich von Anfang an mit in den Sud gelegt. Das gibt nicht nur einen guten Geschmack, sondern später legt man die Zwiebeln mit auf den Pulled Pork Burger! Eine Zehe Knoblauch kleindrücken und einfach mit in den Sud geben. Ist das Fleich nun fertig durchgezogen, wandert es in den Ofen.

Aufteilung im Ofen

grillthermometer in der mitte des fleisches platzieren

Den Edelstahlbräter schiebe ich ganz unten in den Ofen. Darüber kommt der Gitterrost, auf dem ich das Fleisch in die Mitte genau über den Bräter lege. Da unser Ofen ein integriertes Grillthermometer zum Messen der Kerntemperatur hat, stecke ich dieses bis in die Mitte des Schweinenackens. Bei ca 160 °C wird das Fleisch nun ca 8 Stunden brauchen, um die gewünschte Kerntemperatur von 94 °C zu erreichen.

Das Fleisch verliert in diesen Stunden einiges an Saft, der dann mit meinem Sud eine tolle Geschmackskombination ergibt. Nach ca 8 Stunden meldet sich dann mein Ofen und schaltet ab, da die eingegebene Kerntemperatur erreicht ist. Es ist soweit!

Abwarten und Tee trinken!

fleisch in alufolie und küchentücher warmhalten
Zerrupfen darf man das Fleisch jetzt jedoch auf keinen Fall. Als nächsten Schritt muss das Fleisch entweder gut eingepackt oder an einem warmen Ort gelagert werden. Ich selbst wickele das Fleisch am Stück in Alufolie und dann nochmal in Küchentücher und lasse es ca 1,5 Stunden einfach nur liegen. In dieser Zeit verteilen sich die Fleischsäfte im Fleisch komplett und es ist viel saftiger, wie wenn ich es gleich aus dem Ofen nehme und sofort in kleine Stücke zerteile.

Den Sud verfeinernfleisch mit gabeln oder bärenkrallen zerteilen

Den Sud, der sich noch im Auffangbehälter befindet, kann man jetzt noch mal nachwürzen, wie es einem gefällt. Nach meinem Geschmack füge ich noch einen Schuß weißen Balsamico und etwas Chillipulver hinzu, das kann aber jeder machen wie er will. Ist das alles fertig, kann es nun losgehen.

Fleisch im Bräter zerteilen

Bevor ich das Fleisch in den Bräter zum Zerteilen lege, gieße ich den Inhalt des Bräters durch ein Sieb. Ich will ja schließlich später die Zwiebeln auf den Burger legen, wenn das jemand möchte. Die aufgefangene Flüssigkeit schütte ich zurück in den Bräter und lege nun (nach 1,5 Stunden) das ausgepackte Fleisch dazu. Mit zwei Gabeln oder den schon genannten Bärenkrallen zerteile ich nun das Fleisch in keine Fetzen. Das geht jetzt ganz leicht, da mein Fleisch perfekt durchgegart ist!

Fleisch auf den Pulled Pork Burger

buns mit pulled pork krautsalat und bbq-sauceAuf meine aufgeschnittenen Buns gebe ich etwas klein geschnittenen Eisbergsalat. Darauf platziere ich eine schöne Portion Pulled Pork, auf die ich selbstgemachte BBQ-Sauce verteile. Als Haube lege ich nicht selbstgemachten Krautsalat drauf und dann den Deckel des Buns. Ein perfekter Pulled Pork Burger FAST komplett selbst gemacht. Meine Familie liebt diese Dinger und aus dem 2,5 Kilo Stück kann man fast 25 Burger fertigen. Guten Appetit!

Wie man sieht ist es gar kein Problem, selbst ein leckeres und perfektes Pulled Pork im heimischen Backofen zu „kochen“. Und es schmeckt wirklich super lecker, das sollte man einfach mal probiert haben.

 

Hier noch die Liste der Zutaten:burger mit eisbergsalat pulled pork und sauce

  • 0,5 Liter Multivitaminsaft
  • 0,5 Liter gekörnte Brühe
  • 2,5 Kilo Schweinenacken
  • 2 große Zwiebeln
  • eine Knoblauchzehe
  • Chilipulver
  • weißen oder roten Balsamico
  • ca 100 Gramm Magic Dust Rub
  • mittelscharfen Senf
  • Krautsalat
  • Buns oder Burgerbrötchen
  • BBQ Sauce oder eine Burgersauce
No votes yet.
Please wait...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.