der perfekte Grillfisch

Worauf sie bei dem Fischkauf achten sollten:

  • Schau mir in die Augen Kleines. Frischer Fisch hat prall gewölbte, klare, runde Augen
  • Frische Fische haben rosa oder rote Kiemen. Die Struktur innerhalb der Kiemen ist noch klar erkennbar.
  • Ein ganzer Fisch hat eine feucht-glänzende Haut ohne Druckstellen, die Schuppen sollten fest anliegen. Wenn der Fisch mit einem leichtem Schleimüberzug versehen ist, ist er noch frisch.
  • Ausgenommene Fische sollten eine saubere Bauchhöhle haben
  • Beim Kauf von Fisch-Filets sollte dieses feucht glänzen. Beim leichten Eindrücken mit dem Finger sollte keine Druckstelle zurückbleiben.
  • Sobald ein Fisch nach Fisch und nicht nach Meer und Salz riecht, sollte man die Finger davon lassen.

Gut geeignet als Grillfisch sind die folgenden:

Bachforelle: Forellen gibt es im Forellenpuff. So nennen Angler die Forellenteiche die zum Teil stark überbesetzt sind. Forellen haben ein zartes Fleisch und einen hohen Fettanteil. Forellen brauchen auf dem Grill halt. Das kann eine Alufolie oder ein Grillkorb sein.

Barsch: Schuppen und Haut abziehen im Vorfeld ist vergebene Mühe, die sitzen Superfest. Nachdem man den Barsch vom Grill geholt hat, geht das aber superleicht und man kommt an ein leckeres Filet. Doch Vorsicht, im Barsch stecken hartnäckige Gräten. Sehr gut kann man barsch mit ein paar Kräutern und ein bisschen Butter in Alufolie grillen.

Dorsch: Ein leckerer Seefisch, den man wunderbar Räuchern oder Grillen kann. Kabeljau, der ebenfalls zu den Dorschen gehört kann bis zu 2 m groß werden.

Lachs: Ebenfalls ein fettiger Fisch, der wunderbar auf dem Grill zubereitet werden kann. Man kann ihn auch sehr gut in Aluschalen machen und ein bisschen mediterranen Sud mit rein geben.

Rotbarsch: Ein teurer Seefisch mit hervorragenden Grilleigenschaften. Statt einem ganzen Fisch, kann man auch Filetstücke kaufen.

Scholle: Ja was haben uns die Holländere früher immer dumm angeschaut. Wir haben die kleinen, grätenfreien Schollen immer zurück ins Wasser gelassen, damit daraus große Schollen werden. Diese haben dann aber sehr viele Gräten. Also besser kleine Schollen nehmen.

Schleie: Ein heimischer Fisch aus den Binnengewässern. Wie bei allen anderen Fischen gilt auch hier Grillkorb oder Alufolie. Das Schleien etwas rundlicher sind, brauchen Sie auch ein paar Minuten länger auf dem Grill.